1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Verteidiger Nadidai kann auch Tore schießen

Fußball : Verteidiger Nadidai kann auch Tore schießen

Der Abwehrspieler der Sportfreunde Baumberg trifft gegen Vohwinkel - und auch morgen gegen Spitzenreiter Straelen?

Der Tapetenwechsel lief anscheinend voll nach Plan. Erst vor wenigen Monaten wechselte Maximilian Nadidai vom Fußball-Oberligisten TuRU Düsseldorf zum Konkurrenten SF Baumberg (SFB), doch er fühlt sich an der Sandstraße bereits pudelwohl. "Mir wurde die Integration dadurch erleichtert, dass neben mir viele weitere Spieler zum Klub gewechselt sind. Ich habe gemerkt, dass es hier einfach in der Mannschaft stimmt. Die Chemie ist wirklich gut", betont Nadidai, der sowohl als Innenverteidiger als auch auf der linken Abwehrseite eingesetzt werden kann.

Zuletzt lieferten die Baumberger erneut eine sehr überzeugende Vorstellung ab und gewannen beim FSV Vohwinkel hochverdient mit 4:1. Der 24-jährige Nadidai erfüllte mehr als sein Soll, denn er traf nach einem abgewehrten Freistoß des Spielmachers Robin Hömig zum 4:1. Dies war sein zweiter Treffer im achten Oberliga-Spiel für die Baumberger. "Wenn Max nicht verletzt und gesperrt gewesen wäre, hätte er wohl noch mehr Partien für uns bestritten", sagt SFB-Coach Salah El Halimi. "Trotzdem hat er sich bisher ganz gut geschlagen und wir sind zufrieden mit ihm."

Vor wenigen Wochen mussten die Baumberger noch eine sportliche Talfahrt durchstehen. Laut Nadidai und El Halimi sorgte auch eine gemeinsame Teambesprechung vor der Partie beim Schlusslicht Düsseldorf er SC 99 (1:1) dafür, dass die Sportfreunde später wieder sicherer wurden. "Wir haben uns zusammengesetzt und festgestellt, dass die Liga sehr ausgeglichen ist und man die Dinge nicht immer spielerisch lösen kann. Danach haben wir wieder vermehrt Lauf- und Kampfbereitschaft gezeigt", erklärt Nadidai.

Überdies strahlten die Sportfreunde auch in der Offensive wieder mehr Kreativität und Gefahr aus, sodass sie die letzten drei Duelle mit dem 1. FC Bocholt (4:0), VfB Hilden (3:1) und Vohwinkel (4:1) für sich entscheiden konnten. "Wir sind wieder zielstrebiger und das ganze Gefüge passt immer besser zusammen, weil die neuen Spieler jetzt integriert sind", sagt El Halimi. "Die Jungs sind mehr zusammengerückt und haben sich auf das Wesentliche konzentriert."

Der Lohn: Mit 25 Punkten belegen die Sportfreunde in der Tabelle den vierten Rang und Hilden liegt auf dem ersten Abstiegsplatz zwölf Zähler entfernt. El Halimi: "Im Moment schlafe ich sehr gut. Wir haben keinen großen Druck."

Morgen (14.30 Uhr, Sandstraße) empfängt Baumberg den ambitionierten Spitzenreiter SV Straelen, der nur drei Punkte mehr aufweist als die SFB. Nadidai sieht die Herausforderung sportlich: "Für beide Mannschaften steht die Chance auf einen Sieg bei 50 Prozent. Als Aufsteiger steht Straelen auf jeden Fall zurecht da oben. Sie haben Qualität wie wir, aber wir wollen trotzdem zu Hause gewinnen."

Baumberg muss indes auf die gesperrten Schlüsselspieler Ivan Pusic und Roberto Guirino verzichten. Außerdem fallen Daniel Rey Alonso, Hayreddin Maslar und Wiren Bhaskar verletzungsbedingt aus. Torjäger Miguel Lopez Torres (Beruf) fehlt ebenfalls. Zuletzt gab zwar Louis Klotz sein Comeback im Kreisliga-Team, aber aufgrund von erneuten Knie-Beschwerden ist ungewiss, ob er am Sonntag im Kader stehen kann. "Die Ausfälle sind ein schwerer Schlag für das Team. Jetzt müssen aber andere Spieler die Rollen als Führungsspieler und Torjäger einnehmen und so die ganze Mannschaft in die Bresche springen", fordert El Halimi. "Straelen ist richtig stark besetzt und es ist ein Top-Spiel."

(fas)