1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Fußball: Verlieren ist für Baumberg verboten

Fußball : Verlieren ist für Baumberg verboten

Die Sportfreunde Baumberg (SFB) wollen am fünften Spieltag in der Fußball-Landesliga den Wieder-Angriff auf die Tabellenspitze starten. Drei Punkte trennen die Sportfreunde auf Rang fünf von der Spitzenposition und da ist ein Sieg beim TSV Bayer Dormagen (Sonntag, 15 Uhr) eine klare Pflicht. Besonders nach dem unnötigen 0:0 gegen den 1. FC Grevenbroich-Süd dürfen die Sportfreunde jetzt keinen weiteren Boden mehr verlieren. SFB-Coach Thomas Klimmeck nutzte die Gelegenheit, den kommenden Gegner bei dessen Auftritt als Gast des Schlusslichts DJK/VfL Giesenkirchen unter die Lupe zu nehmen. Tore sah der Coach nicht (0:0), doch er nahm Erkenntnisse mit: ,,Wir erwarten einen lauf- und kampfstarken Gegner. Da müssen wir versuchen, frühzeitig unsere Tore zu erzielen."

Die erforderliche Treffsicherheit fehlte den Sportfreunden aber in den jüngsten Partien, sodass die Elf einige Punkte verschenkte. Vier Tore aus vier Spielen sind für Klimmeck auch viel zu wenig. Einige Hoffnungen setzt Baumberg hier auf Rückkehrer Fabian Nowak, der im Mittelfeld ein hohes Tempo vorlegen kann, sowie Stürmer Pasquale Rizzelli (fünf Tore für die Reserve/10:2-Erfolg beim VfB Solingen II).

Was entscheiden könnte

Zufrieden ist Klimmeck mit seiner Defensive, die erst zwei Gegentore kassierte. Da Dormagen (Platz 13) noch auf den ersten Sieg wartet und vorne bisher schlecht aussah, müssten die Sportfreunde normalerweise alles in den Griff bekommen. Dennoch bleibt abzuwarten, wer zuerst sein Angriffsproblem überwindet – und dadurch vielleicht die Begegnung entscheidet.

Die Gelegenheit, in der Tabelle etwas nach vorne zu rücken, ist günstig – wenigstens bei einem eigenen Erfolg. Die Konkurrenten vor Baumberg müssen zum Teil hohe Hürden bewältigen. Und vielleicht leisten sogar zwei Nachbarn ein bisschen Hilfe. TuSpo Richrath erwartet den Ersten SV Hilden-Nord und der HSV Langenfeld tritt beim Vierten SC Union Nettetal an. Am besten sollten sich die Sportfreunde jedoch auf sich selbst verlassen.

(RP)