Verband streicht Monheimerinnen einen 4:2-Erfolg

Tennis : Verband streicht Monheimerinnen einen 4:2-Erfolg

Die ersten Tennis-Damen 65 des TC BW Monheim konnten in der 2. Verbandsliga nach der 2:4-Auftaktniederlage beim TC Gruiten II (Erster) zwei Spiele gewinnen – 5:1 beim SV Hilden-Nord II (Letzter) und 4:2 gegen den PTSV Wuppertal (Vorletzter).

Richtige Freude kam bei den Monheimerinnen letztlich trotzdem nicht auf, weil ihnen der Verband einen Strich durch die Rechnung machte und das Ergebnis gegen Wuppertal annullierte. Amtsdeutsch: „Strafwertung gegen beide.“

Am vorgesehenen Termin machte Regen die Partie unmöglich. Also einigten sich beide Seiten darauf, es drei Tage später erneut zu versuchen – was dann den Verband auf den Plan rief. Seiner Ansicht nach hätte das Spiel bereits einen Tag darauf nachgeholt werden müssen. Doppelt bitter fanden es die Monheimerinnen (Dritter/2:4 Zähler), dass sie nicht nur mit einem Punktabzug, sondern auch noch mit einem Ordnungsgeld bestraft wurden.

Mehr von RP ONLINE