Einwurf: Über die Vereinsgeschichte und wertvolle Titel

Einwurf : Über die Vereinsgeschichte und wertvolle Titel

Jetzt werden vermutlich ganz viele wissen, dass beim Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) irgendwann ein Einbruch kommen würde - als Folge der Entscheidung, gar nicht erst Unterlagen zum Erwerb einer Regionalliga-Lizenz abzugeben. Nach dem 3:2 über den Letzten DSC 99 Düsseldorf und dem 1:1 im Derby beim FC Monheim gab es nun mit dem 0:1 gegen den 1. FC Bocholt sogar eine Niederlage. Die tut den Baumbergern auch weh, aber die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi hat weiter die Chance, sich in der Endabrechung einen Platz unter den ersten vier Teams zu sichern - was dann immer noch das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte wäre. Gestern hat Baumberg ausnahmsweise mal ein richtig schlechtes Spiel gemacht. Nicht mehr und nicht weniger. Außerdem darf der Tabellendritte, der auswärts offensichtlich besser zurechtkommt, in Kürze wieder auf des Gegners Platz antreten. Die Aufgabe am nächsten Sonntag (15 Uhr) beim VfB Hilden hat es aber in sich. Nicht nur für den mit seiner Familie in der Nachbarstadt lebenden SFB-Trainer El Halimi ist diese Partie etwas Besonderes. Weil der VfB noch etwas für den Klassenerhalt tun muss, braucht aber nicht mal der durchaus beliebte Baumberger Coach viel Entgegenkommen zu erwarten.

Vor einer vergleichbar unangenehmen Aufgabe steht der Aufsteiger FC Monheim (FCM), der am Sonntag (15 Uhr) den akut gefährdeten Viertletzten VfR Krefeld-Fischeln erwartet. Das Team von Trainer Dennis Ruess, als Fünfter ganz stark platziert, wird auf der Zielgeraden der Saison sicher wieder alles geben - wie gestern beim 5:1 als Gast des SC Düsseldorf-West. Der FCM ist außerdem eins der vier heimstärksten Teams der Oberliga. Auch solche Titel sind was wert.

Michael Deutzmann

(RP)
Mehr von RP ONLINE