1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: U19 spielt internationales Turnier in Hongkong

Lokalsport : U19 spielt internationales Turnier in Hongkong

Zehn Spieler der U19, darunter auch die Werkself-Profis Sam Schreck, Joel Abu Hanna und Atakan Akkaynak, haben sich auf den Weg nach Hongkong gemacht, um dort an einem internationalen Fußballturnier teilzunehmen. Kevin Völler, Chef der Delegation und Organisator der Tour, freut sich auf "eine spannende Herausforderung, die für die Jungs sicher eine Riesenerfahrung darstellt". Die U19, die ihre Bundesliga-Saison Mitte Mai mit 56 Punkten knapp auf dem dritten Platz hinter dem neuen Deutschen Meister Borussia Dortmund (58 Zähler) und dem FC Schalke 04 (57) beendete, ist aufgrund der kurzen Spielzeiten und geringen Spieleranzahl pro Team nicht mit dem kompletten Kader nach China gereist, sondern nur mit zehn Akteuren.

Erster Gegner der U19 beim "HKFC Citi Soccer Sevens Tournament" ist heute die U23 des Ausrichters Honk Kong Football Club (HKFC).

Das Turnier wird nach besonderen Regeln ausgetragen. Auf einem etwa 90 mal 55 Meter großen Feld wird ohne die Abseitsregel gespielt und die Spielzeit beträgt zwei Mal sieben Minuten. Lediglich sieben Feldspieler stehen auf dem Platz. Das bedeutet eine neue Herausforderung - sowohl für die Spieler als auch das Trainerduo Markus von Ahlen und Iraklis Metaxas. Kevin Völler: "Wir sind sehr gespannt, wie sich andere Spitzenteams in diesem Modus präsentieren. Wir sind mit dem Titelverteidiger Aston Villa in einer Gruppe, der mit diesen Regeln daher besser betraut ist als wir. Dennoch gehen wir ehrgeizig an die Sache ran."

Außer Aston Villa und Bayer 04 sind noch Olympique Marseille, Leicester City, Aston Villa, West Ham United, Cagliari Calcio, Glasgow Rangers sowie diverse asiatische Teams dabei.

(sb)