Lokalsport U 19 siegt gegen Rom - Dzalto trifft in der Nachspielzeit zum 2:1

Leverkusen · Damit bleiben Bayers A-Junioren Gruppenerster vor Barcelona.

Patrik Dzalto hat das Tor zum Überwintern in der Uefa Youth League für Bayers A-Junioren weit aufgestoßen. Der Angreifer jagte gestern beim 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den AS Rom in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ball in den Torwinkel und traf zum Endstand, Benjamin Henrichs hatte ihn fein eingesetzt.

Mit sieben Punkten aus drei Partien ist Bayer 04 damit weiter Tabellenführer und hat schon fünf Zähler Vorsprung auf die Römer auf Rang drei.

560 Zuschauer - darunter Pierre Littbarski und Michael Rummenigge - hatten zuvor eine muntere Partie gesehen, in der die Leverkusener die erste Hälfte klar dominierten, aber gute Chancen vergaben. Dzalto scheiterte aus 17 Metern freistehend (11.), Ole Päffgen traf mit einer verunglückten Flanke die Latte (15.), David Pütz rutschte am Elfmeterpunkt nach einer Ecke von Marlon Frey die Kugel über den Schlappen (24.), ehe es doch noch klappte: Marlon Frey schlenzte die Kugel mit Hilfe des Innenpfostens zur hochverdienten Führung in den linken Torwinkel (38.).

Auch nach der Pause begann Bayer feldüberlegen, ein Stellungsfehler von Lukas Boeder aber begünstigte den überraschenden Ausgleich (55.), der das Spiel der Werkself deutlich aus dem Tritt brachte und sich ein offener Schlagabtausch bis in die Nachspielzeit entwickelte - mit gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten.

(RP)