Lokalsport: TuSpo-Frauen punkten für den Klassenerhalt

Lokalsport: TuSpo-Frauen punkten für den Klassenerhalt

Die Bezirksliga-Fußballerinnen von TuSpo Richrath, die zuletzt zweimal hintereinander unglücklich verloren hatten (0:1 beim CfR Links II, 1:3 gegen den SV Oberbilk), fanden mit dem verdienten 3:1 (2:0) beim FSV Vohwinkel in Wuppertal auf den Weg zum Erfolg zurück. Kim Rohler (23.) und Lisa Schniesko (27.) sorgten vor der Pause für eine 2:0-Führung der Gäste, die in der Abwehr deutlich sicherer als zuletzt standen und auch viel Spielfreude zeigten.

In der zweiten Halbzeit musste Richrath zunächst das 1:2 (57.) der Gastgeberinnen hinnehmen, die von einem Elfmeter profitierten - den allerdings niemand richtig nachvollziehen konnte. Die Gäste ließen sich davon aber nicht aus dem Rhythmus bringen und machten schnell wieder Druck. Auf der anderen Seite musste die Abwehr mit der starken Torhüterin Sarah Hofmeier, die einige gute Paraden zeigte, ständig auf der Hut sein. Die Entscheidung kurz vor dem Ende, als Kim Rohler gefoult wurde und Lina Graumann den fälligen Strafstoß sicher zum 3:1-Endstand verwandelte (89.).

Am Sonntag (15 Uhr, Schlangenberg) erwartet Richrath nun das Schlusslicht TG Hilgen (drei Punkte). Das Ziel ist klar: TuSpo peilt einen weiteren Sieg an, um sich ein bisschen von der Abstiegszone abzusetzen. Derzeit liegt die Mannschaft von Trainer Claus-Peter Milke mit elf Zählern auf dem zehnten Rang und nur einen Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz.

  • Lokalsport : Richrather Fußball-Frauen kommen im Pokal weiter

TuSpo Richrath: Hofmeier, Ziegler, Wagner (78. Laura Schniesko), Lisa Schniesko (72. Kühl), M. Milke, Graumann, Everts, Rohler, H. Milke, Krevet, Schwind (30. Braun).

(joj)
Mehr von RP ONLINE