Lokalsport: TuS-82-Handballer mit Personalsorgen gegen Weidener TV

Lokalsport: TuS-82-Handballer mit Personalsorgen gegen Weidener TV

Den wohl entscheidenden Schritt in Richtung vorzeitige Qualifikation für die Nordrheinliga wollen die Handballer des TuS 82 Opladen vollziehen. Heute Abend (19.45 Uhr) ist der Oberligist zu Gast beim Tabellenvierten Weidener TV. "Diese Partie ist in unserem Auftaktprogramm zur Rückrunde die mit Abstand schwerste Aufgabe", sagt Trainer Jannusch Frontzek.

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen die HSG Siebengebirge-Thomasberg gehen die Opladener gestärkt in die Begegnung. Die Weidener verstärkten sich vor dieser Runde mit einigen Spielern aus dem Aachener Großraum, liegen nach einigen knappen Niederlagen etwas hinter den Erwartungen.

"Wir werden vor allem im Abwehrbereich eine richtig starke Leistung bringen müssen, um diese Mannschaft in Schach halten zu können", so der Coach weiter. In personeller Hinsicht sieht es allerdings gar nicht gut aus, denn fast die komplette linke Seite wird ausfallen. Peer Pütz, Tomas Göddertz und Timm Kreutzer werden wegen Verletzungen nur zuschauen können. Stefan Ufer konnte unter der Woche nicht trainieren, könnte aber eine Alternative sein. Obendrein fehlen die Schlösser-Brüder Simon und Lukas aus privaten Gründen.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE