1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: TTG Langenfeld II vor dem Spitzenspiel gegen Velbert

Lokalsport : TTG Langenfeld II vor dem Spitzenspiel gegen Velbert

Spannend ist das Aufstiegsrennen in der Tischtennis-Bezirksliga 4: Vier Teams kämpfen dort noch um die beiden Plätze, die zum Einzug in die Landesliga berechtigen. Gute Chancen hat dabei die TTG Langenfeld II, die sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem punktgleichen Spitzenreiter SV Union Velbert III liefert - beide Teams haben 25:5 Zähler auf dem Konto. Die DJK BW Hilden und der TB Groß-Ösinghausen liegen auf den Rängen drei und vier mit jeweils zwei Punkten Rückstand in Lauerstellung. Gegen drei der vier unmittelbaren Tabellennachbarn müssen die Langenfelder noch antreten: Schon morgen (19.30 Uhr, Sporthalle der Peter-Härtling-Grundschule, Gieslenberger Straße 51-53) kommt es an den eigenen Platten zum Duell mit dem starken Tabellenvierten TB Groß-Ösinghausen, den die Langenfelder mit einem Sieg endgültig aus dem Aufstiegsrennen katapultieren können. Im Falle einer Niederlage würde die Spitzengruppe allerdings noch enger zusammenrücken.

Die Langenfelder Reserve kann nach ihrer erfolgreichen Generalprobe vom vergangenen Wochenende aber optimistisch sein: Bei Mettmann-Sport II setzte sie sich mit 9:5 durch und feierte den dritten Sieg in Serie. Dabei hatte es zu Beginn gar nicht gut ausgesehen: Nach den drei Eröffnungsdoppeln und den beiden Partien im oberen Paarkreuz lagen sie mit 2:3 zurück. Doch die Spieler im mittleren und unteren Paarkreuz (Björn Engqvist, Christian Manzius, Michael Perse und Jochen Handke) waren an diesem Tag nicht zu schlagen, gewannen alle ihre Partien und holten die fehlenden sieben Punkte zum Sieg.

(RP)