1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Trainer Patrick Michaelis hat die Defizite erkannt

Fußball : Berghausen hat noch einige Baustellen

Weniger als zwei Wochen vor dem Bezirksliga-Auftakt müssen die Fußballer des SSV Berghausen noch an einigen Defiziten arbeiten. Denn in den letzten drei Testspielen sah Trainer Patrick Michaelis sowohl Licht als auch Schatten.

Nach einem langen Mannschaftsabend traten die Berghausener im Test gegen den Bezirksligisten Ratingen 04/19 II an – und zogen verdient mit 1:3 (1:1) den Kürzeren. „Wir haben für unser gemeinsames Beisammensein leider keinen besseren Termin gefunden, sodass die Spieler den Feierlichkeiten Tribut zollen mussten“, stellte Michaelis fest.

In der ersten Halbzeit agierten die Gastgeber noch mit viel Engagement und Arif Tuncer traf nach einer Ecke zur 1:0-Führung (4.). Anschließend glich Ratingen zum 1:1 (10.) aus, ehe die Gäste weitere vielversprechende Möglichkeiten vergaben. Im zweiten Spielabschnitt gingen die Kraftreserven des SSV allmäglich zur Neige, sodass die Ratinger das 2:1 (51.) und 3:1 (86.) erzielten. Michaelis sah es realistisch: „Das Ergebnis ging auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.“

  • Über den Weggang von André Ogon
    Michaelis kommt für Lehnert : Berghausen: Neuer Coach – neues Glück?
  • Lokalsport : Berghausener Erfolgsserie reißt gegen Unterrath
  • Lokalsport : SSV Berghausen lässt viel zu viele Torchancen ungenutzt

Im zweiten Test setzte sich Berghausen beim A-Kreisligisten SV Wersten 04 mit 2:0 (0:0) durch. Wegen der hochsommerlichen Temperaturen dauerten die beiden Halbzeiten jeweils lediglich 35 Minuten. Im ersten Durchgang lieferten die Gäste abermals eine schwache Leistung ab, weil in ihrem Spiel die Struktur fehlte. Die Defensive wirkte instabil und vorne fehlten die Ideen. Torwart Oliver Wazakowski verhinderte mit einigen überragenden Paraden den Rückstand (17./23./38.).

„Ich war sehr unzufrieden mit der Mannschaft. Deshalb habe ich in der Pause eine klare Ansprache gemacht und danach lief es auch besser“, sagte Michaelis.

Nach dem Seitenwechsel bekamen die Berghausener wieder den Zugriff und bestimmten fortan das Geschehen. Durch die beiden Treffer von Tuncer (55./68.) ging der SSV letztlich noch als Sieger vom Platz.

Zuletzt gewann das Michaelis-Team noch einen Test gegen den A-Kreisligisten SC Unterbach knapp mit 1:0 (1:0). Mittelfeldmann Florian Francke traf mit einem sehenswerten Freistoß aus der Distanz zum 1:0 (19.), bevor die Gäste eine gute Chance nicht verwerteten (28.). Im zweiten Durchgang verlor der SSV in der Defensive die Grundordnung, während die Unterbacher mit ganzer Kraft auf den Ausgleich drängten. Dass sich an dem Spielstand nichts mehr änderte, lag vor allem an den hervorragenden Reaktionen des SSV-Keepers Frederik Hennes (52./64.).

In den nächsten Trainingseinheiten müssen die Berghausener noch an einigen Defiziten arbeiten. „Erst einmal müssen wir zusammen darüber sprechen, was wir noch genau ändern müssen. Für mich ist klar, dass wir ab sofort unsere Konzentration über die gesamten 90 Minuten hochhalten müssen. Außerdem müssen wir hinten sicherer stehen, wenn der Gegner mit aller Macht unsere Führung ausgleichen will“, betont der SSV-Coach.

Am Samstag (15 Uhr, Baumberger Straße) steigt die Generalprobe gegen den Bezirksligisten Victoria Mennrath. Das erste Saisonspiel in der Bezirksliga folgt am 12. August (15.15 Uhr) gegen den ASV Mettmann.