Springreiten: Tough Cookie und Jeldrik Krüger sind ein Traumpaar

Springreiten : Tough Cookie und Jeldrik Krüger sind ein Traumpaar

Langenfelder Profi-Springreiter ist auf seiner eigenwilligen Stute seit Jahren sehr erfolgreich.

Hindernisse überwindet Jeldrik Krüger im Sattel von Tough Cookie mit Leichtigkeit. Die beiden sind ein erfolgreiches Team. "Ihr habe ich meine gesamte Karriere zu verdanken", sagt der Profi-Springreiter über seine ehrgeizige Stute. Gemeinsam mit Tough Cookie hat der Langenfelder nicht nur die Bereiterprüfung mit der Bestnote abgeschlossen, sondern nach zehn Siegen in der Schweren Klasse auch das Goldene Reitabzeichen erworben.

Inzwischen haben die beiden nach SSpringen bereits 23 Mal die Ehrenrunde angeführt und waren schon in ganz Europa zu Turnieren unterwegs. Nur eine Einladung in die Ukraine schlug Jeldrik Krüger aus. Vier anstrengende Tage Fahrt auf dem Lkw wollte er seinem Pferd dann lieber doch nicht zumuten.

Da Tough Cookie mit ihren 14 Jahren bereits zu den Routiniers gehört, setzt der 25-Jährige sein Spitzenpferd bewusst sehr dosiert ein und gönnt ihm immer wieder die erforderlichen Pausen. Nach dem überzeugenden vierten Platz bei den Rheinischen Meisterschaften am vergangenen Wochenende auf Gut Langfort darf sich Tough Cookie ausruhen — und Jeldrik Krüger sattelt nun eines seiner Nachwuchspferde: "Sie soll den Spaß am Sport nicht verlieren. Sie hat ein unglaubliches Kämpferherz und springt zum Teil höher, als sie selbst groß ist." Mit einem Stockmaß von 1,62 Metern ist die braune Stute für ihren hochgewachsenen Reiter mit den langen Beinen eigentlich zu klein. "Doch im Parcours spielt das keine Rolle", betont Krüger.

Die Karriere der beiden war keineswegs vorgezeichnet. Jeldrik Krüger, der Mitte der 90er Jahre mit seinen Eltern aus Kiel nach Langenfeld kam, lernte zwar mit acht Jahren in Monheim bei Volker Höltgen auf Gut Blee das Reiten, spielte dann aber lieber Fußball. "Im Stall waren mir zu viele Mädchen", sagt der junge Mann mit dem blonden Haar und den hellgrünen Augen grinsend. Als er dort an der Pinnwand jedoch Sporen zum Kauf entdeckte, wollte er sie unbedingt haben: "Das fand ich cool, damit herumzulaufen. Doch mein Reitlehrer sagte mir damals, die müsse ich mir erst verdienen. Und dann habe ich wieder mit dem Reiten angefangen."

Wenig später erwarb seine Mutter die Anlage an der Düsseldorfer Straße. Zur Halle, dem Platz und den Stallungen gehörte auch die damals zwei Jahre junge Tough Cookie. Weil sie sich ungeritten kaum verkaufen ließ, blieb Tough Cookie auf dem Hof. Jeldrik Krüger versuchte dann, sie anzureiten — was sich als schwierig erweis. Erst mit sechs Jahren akzeptierte sie einen Reiter auf dem Rücken. "Als Mensch wäre sie nicht zu ertragen. Sie ist zickig, hat einen starken Charakter und weiß genau, was sie will", erklärt Jeldrik Krüger.

Er legt Wert darauf, den Pferden ihre Persönlichkeit zu lassen: "Wenn sie Spaß an der Arbeit haben, tun sie auch mehr für mich." Nach dem späten Start bewies Tough Cookie schnell ihr Talent im Parcours und absolvierte als Siebenjährige mit Jeldrik Krüger das erste schwere Springen. "Wenn ich sie damals verkauft hätte, säße ich jetzt vielleicht auf einer Insel in der Karibik. Doch so ein Pferd bekommt man nur einmal im Leben. Deshalb habe ich sie behalten", glaubt der Langenfelder.

Die Stute begleitete ihn in seiner Ausbildung bei Peter und Thiess Luther in Plön (Schleswig-Holstein). Außerdem startete er mit Tough Cookie beim Hamburger Derby und bei den Deutschen Meisterschaften für Junge Reiter. "Inzwischen kennt auch im Rheinland jeder dieses Pferd. Sie hat mir den Sprung in den internationalen Sport ermöglicht", sagt Jeldrik Krüger. Sein Traum ist ein gemeinsamer Start beim Weltfest des Pferdesports in der Aachener Soers. Krüger ist realistisch — und er weiß, wie schwierig das ist.

Zwei Jahre will er Tough Cookie noch im Sport einsetzen, ehe sie in Rente oder in die Zucht gehen soll. In einem hat sich Jeldrik Krüger festgelegt: "Sie bleibt in jedem Fall unverkäuflich." Falls beide nicht mehr gemeinsam Höchstschwierigkeiten meistern und Jeldrik Krüger auf seine Nachwuchshoffnungen umgesattelt hat, bleibt es trotzdem bei einer Sonderstellung für Tough Cookie. Ihr Name ist in geschwungenen Buchstaben auf den Oberarm von Jeldrik Krüger tätowiert.

(domi)