1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Tischtennis: TTG bleibt dran im Aufstiegskampf

Lokalsport : Tischtennis: TTG bleibt dran im Aufstiegskampf

Der Tischtennis-Verbandsligist TTG Langenfeld hat die Niederlage im Spitzenspiel bei Mettmann-Sport (6:9) offensichtlich ganz gut weggesteckt, denn gegen den Fünften Borussia Düsseldorf II gab es einen glatten 9:0-Erfolg. Der Sieg fiel ungewöhnlich hoch aus, weil die Düsseldorfer aufgrund einiger Verletzungen erheblich ersatzgeschwächt antreten mussten. Im Kader der Gäste standen sogar drei Jugendspieler.

Langenfeld liegt als Zweiter mit 27:5 Punkten und 138:69 Spielen knapp hinter dem Tabellenführer Mettmann-Sport (27:5/135:65), der sich beim Vierten TV Kupferdreh (22:10) mühelos mit 9:2 durchsetzte. TTG-Teamsprecher Stefan Boll ist heiß auf den weiteren Kampf um den Aufstieg: "Das Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft hat schon begonnen." Nach dem spielfreien Karnevals-Wochenende treten die Langenfelder am 4. März (18.30 Uhr) beim gefährdeten Zehnten Borussia Düsseldorf III an.

Diese Partie und die weiteren fünf Aufgaben gegen den ASV Einigkeit Süchteln II (11. März), beim TC Hagen II (18. März), gegen den TuS Derendorf (25. März), gegen den SSV Germania Wuppertal II (1. April) und beim TV Kupferdreh (8. April) werden darüber entscheiden, ob die TTG wieder in die NRW-Liga zurückkehren kann. Der Meister steigt direkt auf, dem Zweiten bleibt der Umweg über eine Relegation.

Es spielten: Nils Rautenberg/Pascal Kampa 1:0, David Nüchter/Thomas Otto 1:0, Stefan Boll/Thomas Tatarewicz 1:0, Nüchter 1:0, Rautenberg 1:0, Boll 1:0, Tatarewicz 1:0, Kampa 1:0, Otto 1:0.

(fas)