1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Tischtennis: Langenfelder übernehmen die Spitze

Tischtennis : Langenfelder übernehmen die Spitze

Verbandsligist gewinnt enges Gipfeltreffen gegen Düsseldorf mit 9:6.

Es war ein Tischtennis-Krimi, in dem sich die TTG Langenfeld über ein Happy End freuen durfte. Im Spitzenspiel lieferten sich die Langenfelder und der bisherige Tabellenführer TTC Union Düsseldorf ein packendes Duell – das den Gastgebern letztlich ein 9:6 brachte. Ein deutlicher Beleg für die große Spannung: Acht Partien wurden erst im fünften Satz entschieden. „Wie wir es vorher vermutet haben, war es ein Spiel auf Augenhöhe. Letztlich haben wir aber verdient gewonnen und das Ergebnis ist sehr schön“, sagte TTG-Sprecher Stefan Boll.

Die beiden ersten Doppel konnten Nils Rautenberg/Pascal Kampa und David Nüchter/Christian Manzius jeweils mit 11:9 im fünften Satz für sich entscheiden, während Boll/Thomas Otto schon nach drei Sätzen am Ziel waren. Nun gewann Nüchter ein Einzel – natürlich mit 11:9 im fünften Satz. Dann verkürzte Düsseldorf auf 2:4, ehe Kampa das 5:2 gelang. Trotzdem blieben die Gäste dran und glichen sogar zum 6:6 aus. Kampa hatte Glück, als er im nächsten Einzel mit 12:10 im fünften Satz die Oberhand behielt. Anschließend machten Otto und Manzius mit glatten Erfolgen das gefeierte 9:6 klar.

  • Lokalsport : Tischtennis: Langenfeld ist chancenlos - 2:9
  • Lokalsport : Tischtennis: Langenfeld überrascht mit 9:5-Erfolg
  • Lokalsport : Langenfeld patzt in den Einzeln

Langenfeld (neun Spiele/17:1 Punkte) übernahm durch den Sieg im Gipfeltreffen die Tabellenspitze und liegt jetzt vor Düsseldorf (zehn Partien/17:3 Zähler). Zum Abschluss der Rückrunde tritt die TTG am kommenden Doppel-Wochenende beim Vierten Borussia Düsseldorf III (Samstag, 18.30 Uhr) und beim Achten TTC Union Mülheim an (Sonntag, 11 Uhr). „Wir sind in den beiden Spielen favorisiert und werden keine überdurchschnittlich guten Leistungen brauchen“, findet Boll. Als neuer Spitzenreiter muss und will Langenfeld trotzdem besonders wachsam sein.

Es spielten: Nils Rautenberg/Pascal Kampa 1:0, David Nüchter/Christian Manzius 1:0, Stefan Boll/Thomas Otto 1:0, Nüchter 2:0, Rautenberg 0:2, Boll 0:2, Kampa 2:0, Otto 1:1, Manzius 1:1.