Lokalsport: Tennis: Grün-Weiß steigt als Meister auf

Lokalsport : Tennis: Grün-Weiß steigt als Meister auf

Ein Happy End hatte die Winter-Hallenrunde für die ersten Tennis-Herren 30 des TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL). Langenfeld gewann in der 2. Verbandsliga (Gruppe B) beim Wiescheider TC glatt mit 5:1 und lag nun in der Tabelle gleichauf mit dem TC Helene Essen. Beide Teams hatten jeweils zehn Punkte und 27:9 Matchpunkte auf dem Konto. Über das etwas bessere Satzverhältnis (57:22/56:24) lag Grün-Weiß knapp vorne und steigt deshalb als Meister in die 1. Verbandsliga auf.

Spitzenspieler Marcel Stark verlor zwar knapp im Match-Tiebreak, doch Sebastian Hahn, René Hübner und Philipp Schwer sorgten durch Zwei-Satz-Siege für eine 3:1-Führung nach den Einzeln. Anschließend entschied Grün-Weiß beide Doppel ungefährdet für sich.

Herren, 2. Verbandsliga, Gruppe B: Wiescheider TC - TC GW Langenfeld 1:5. Einzel: Carsten Schallinatus - Stark 4:6, 7:6, 10:6 (Match-Tiebreak); Thorsten Föller - Hahn 1:6, 4:6; Markus Funke - Hübner 3:6, 3:6; Axel Funke - Schwer 6:7, 1:6; Doppel: Ronny Winking/M. Funke - Stark Hahn 3:6, 4:6; Föller/A. Funke - Hübner/Schwer 3:6, 3:6.

Die nicht in stärkster personeller Besetzung angetretenen ersten Damen 40 verloren ihr letztes Spiel in der Niederrheinliga (Gruppe A) mit 2:4 beim Wuppertaler TC Dönberg, beendeten die Winter-Hallenrunde aber immer noch als Vizemeister. Daniela Stegemann stand an Position eins wieder zur Verfügung, verlor ihr Einzel jedoch im Match-Tiebreak - während Gunda Jacks nach hartem Kampf im Match-Tiebreak gewann. Nicole Ossendorf und Anja Krüger (Match-Tiebreak) zogen wiederum den Kürzeren. Nach dem 1:3 aus den Einzeln wurden die Doppel nicht mehr gespielt (Wertung 1:1).

  • Lokalsport : Tennis: Grün-Weiß startet in die Hallenrunde
  • Lokalsport : Tennis-Damen 40 gewinnen auch ohne Spitzenspielerin
  • Lokalsport : Die drei Top-Teams des TC Grün-Weiß verlieren

Damen 40, Niederreinliga, Gruppe B: Wuppertaler TC Dönberg - TC GW Langenfeld 4:2. Einzel: Sylvia Hüttemann - Stegemann 2:6, 6:3, 10:5 (Match-Tiebreak); Julia Baltin - Jacks 6:3, 6:7, 6:10 (Match-Tiebreak); Lucia Westerhausen - Ossendorf 7:6, 6:4; Juliane Drees - Krüger 6:4, 4:6, 11:9 (Match-Tiebreak); Doppel: Hüttemann/Baltin - Stegemann/Krüger 6:0, 6:0 (ohne Spiel); Westerhausen/Drees - Jacks/Ossendorf 0:6, 0:6 (ohne Spiel).

Die ersten Damen verabschiedeten sich mit einem 2:4 (fünftes Spiel fünfte Niederlage) gegen den TC RW Dinslaken nach nur einem Jahr wieder aus der 2. Verbandsliga (Gruppe B) und kehren zurück in die Bezirksliga. Linda Franke holte den einzigen Einzel-Punkt für die Langenfelderinnen.

Damen, 2. Verbandsliga, Gruppe B: TC GW Langenfeld - TC Rot-Weiß Dinslaken 2:4. Einzel: Isabel Heupgen - Gina Betzholz 6:4, 3:6, 2:10 (Match-Tiebreak); Linda Franke - Franziska Föcking 6:4, 6:2; Dana Broszeit - Nina Papies 0:6, 4:6; Vanessa Wiesen - Kira Koske 5:7, 2:6; Doppel: Heupgen/Franke - Betzholtz/Föcking 6:3, 6:2; Broszeit/Wiesen - Papies/Kimberley Tatzki 1:6, 6:4, 3:10 (Match-Tiebreak).

(joj)
Mehr von RP ONLINE