Lokalsport: Tennis-Damen 40 verlieren, halten aber die Klasse

Lokalsport : Tennis-Damen 40 verlieren, halten aber die Klasse

Langenfelder Herren 30 sind stark gefährdet - und die zweiten Damen 40 eine echte Überraschung.

Die ersten Tennis-Damen 40 des TC Grün-Weiß Langenfeld (GWL) zogen sich in der Niederrheinliga (Gruppe A) beim Aufstiegskandidaten TC Bredeney Essen II sehr ordentlich aus der Affäre und verloren nur knapp mit 4:5. Den Klassenerhalt hat Langenfeld (Vierter/zwei Punkte aus fünf von sechs Spielen) trotz allem sicher. Birgit Lorsbach, Nikola Ziehe und Petra Kiwitt gewannen ihre Einzel zum 3:3-Zwischenstand. Nach Niederlagen im ersten und dritten Doppel konnten Lorsbach/Ziehe nur noch für Ergebniskosmetik sorgen.

Damen 40, Niederrheinliga: TC Bredeney Essen II - TC GW Langenfeld 4:5. Einzel: Annemiel Wissink - Daniela Stegemann 6:0, 6:0 (kampflos wegen Verletzung Stegemann); Nancy Feber - Elisabeth Mendl-Heinisch 6:0, 6:1; Susanne Katzmarek - Birgit Lorsbach 6:7, 6:1, 8:10 (Match-Tiebreak); Ingrid Berlemann - Angela Krems 6:1, 6:2; Zorana Hodzic - Nikola Ziehe 6:3, 4:6, 8:10 (Match-Tiebreak); Sabine Wenzel - Petra Kiwitt 3:6, 0:6; Doppel: Wissink/Bianca Brüggemann - Stegemann/Krems 6:0, 6:0 (ohne Spiel); Katzmarek/Berlemann - Lorsbach/Ziehe 2:6, 2:6; Feber/Hodzic - Mendl-Heinisch/Kiwitt 6:0, 6:0 (ohne Spiel).

In akuter Abstiegsgefahr schweben die ersten Herren 30, denn das 3:6 gegen den TC Helene Essen war in der 1. Verbandsliga (Gruppe A) im vierten Saisonspiel die vierte Niederlage. Weil lediglich Steffen Amelung ein Einzel für sich entscheiden konnte, lag Grün-Weiß beim 1:5 aussichtslos zurück - und die Doppel wurden anschließend nicht mehr ausgetragen (Wertung 2:1 für Essen). Langenfeld liegt nun als einzige noch sieglose Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz.

  • Lokalsport : Tennis-Damen 40 gewinnen auch ohne Spitzenspielerin
  • Lokalsport : Tennis-Damen 40 sind jetzt Zweiter, Herren auf Titelkurs
  • Lokalsport : Tennis-Damen belegen Platz drei in der Halle

Herren 30, 1. Verbandsliga, Gruppe A: TC GW Langenfeld - TC Helene Essen 3:6. Einzel: Marcel Stark - Dimi Jottier 2:6, 1:6; Sebastian Hahn - Hieronymus Hartung 0:6, 4:6; Sascha Spangenberg - Patrick Merckx 3:6, 3:6; Steffen Amelung - Markus Hempel 6:2, 6:2; René Hübner - Daniel Schürmann 2:6, 4:6; Philipp Schwer - Jörg Sägebrecht 2:6, 0:6.

Für eine positive Überraschung sorgten die zweiten Damen 40, die am sechsten Spieltag der Bezirksliga (Gruppe A) mit dem 7:2 gegen den TC Langenberg im sechsten Spiel dem fünften Erfolg holten. In der Abschluss-Tabelle kam Grün-Weiß, das seine einzige Niederlage beim Zweiten TC GW Elberfeld hinnehmen musste (4:5), auf fünf Zähler - wie Elberfeld. Über die Matchpunkte lag Langenfeld aber knapp besser (38:16/36:18) und steigt deshalb in die 2. Verbandsliga auf.

Die Punkte gegen Langenberg holten Nicole Ossendorf (6:0, 6:3), Petra Rodemerk (6:0, 6:0), Kirsten Rizzo-Löhning (6:2, 6:0) und Jutta Boyke (6:2, 6:0) im Einzel sowie Ossendorf/Rodemerk (6:0, 6:0), Andrea Bernshausen/Anke Engels (6:2, 6:4), Alexandra Stüber/Boyke (6:0, 6:0) im Doppel. Zum Aufstiegsteam gehörte auch Susanne Sperling.

Damen, 2. Verbandsliga, Gruppe A: Buschhausener TC TC GW Langenfeld 8:1. Isabelle Roos (6:1, 6:0) holte den einzigen Punkt für Grün-Weiß, das nach fünf von sechs Spielen auf dem letzten Tabellenplatz liegt (0 Punkte/3:42 Matchpunkte).

(mid)
Mehr von RP ONLINE