Fußball : Starker HSV besiegt Spitzenreiter

Dogan Nazim Erbulan erzielte für den Bezirksligisten den Treffer zum 1:0.

 Der Aufsteiger HSV Langenfeld bleibt die positive Überraschung der Saison in der Fußball-Bezirksliga, denn am drittletzten Spieltag behielt das Team von Trainer Daniel Gerhardt gegen den Tabellenführer SV 09/35 Wermelskirchen verdient mit 1:0 (0:0) die Oberhand. Durch den 14. Saison-Erfolg verteidigte der bei 52 Zählern angekommene HSV gleichzeitig den starken fünften Tabellenplatz. Der neunte Heimsieg gegen die zweitbeste Auswärts-Mannschaft war unter dem Strich auf eine herausragende Leistung in allen Bereichen zurückzuführen.

Der HSV war die bestimmende Elf und überzeugte sowohl in kämpferischer als auch in spielerischer Hinsicht. Marvin Klein hatte in der 58. Minute die Führung auf dem Fuß, doch sein Heber strich knapp über das gegnerische Tor. Wenig später wurde sein Treffer nicht anerkannt, weil ein Foul im Spiel gewesen sein soll (65.). In der 75. Minute erzielte Dogan Nazim Erbulan dann das Tor des Tages, als er nach einer gefühlvollen Flanke von Klein per Direkt-Abnahme traf – 1:0.

In der Schlussphase drängte der Spitzenreiter auf den Ausgleich, doch HSV-Keeper David Nellen reagierte dreimal reflexartig (81./84./88.). „Der Sieg ist total verdient, weil bei uns alles gestimmt hat. Ich bin stolz auf die Einstellung und die Leistung der Truppe, die kaum etwas zugelassen hat und den Gegner größtenteils im Griff hatte“, fand Gerhardt. Er bescheinigte den Hausherren eine geschlossene Mannschaftsleistung.

HSV Langenfeld: Nellen, Florian Neß, Sebastian Neß, Jens Weidenmüller, Brause, Erbulan (85. Bartsch), Dames, Große Enking, Marvin Klein (81. Milinski), Krayer (90. Scholer), Kai Weidenmüller.

Mehr von RP ONLINE