Lokalsport: Stan Hat mit ganz viel Charme und Melone

Lokalsport: Stan Hat mit ganz viel Charme und Melone

Der Niederländer ist zum neunten Mal der Turnier-Stewart und wegen seiner ganz besonderen Art beliebt.

"Annika, biste bereit? Komm, du bist jetzt dran!" Stan Hat ruft die nächste Starterin zur Prüfung. Mit ganz viel Charme und Melone stand der Niederländer an der Schleuse der Abreitehalle Dressur. Seine besondere Art, die Reiter ganz persönlich zum Tanz ins Viereck zu bitten, hat ihn bekannt und beliebt gemacht. Anstatt wie üblich nur die nächste Startnummer aufzurufen, sagt Stan eher: "Heiner, du kannst jetzt rein." Oder: "Andrea, gleich ist dein Auftritt.

" Der 69-Jährige wurde schon zum neunten Mal als Turnier-Stewart ins rheinische Mekka eingeladen, und er liebt seinen Job. "Das ist mein Hobby und ich mache das so gerne", beichtet Stan. "Besonders hier im Rheinland ist die Turnieratmosphäre einfach wunderbar." Mittlerweile hat Stan jeden Monat einen Turnierjob und meistens in Deutschland. Entdeckt hat den Holländer Ausbilder Wolfgang Winkelhues und seitdem wird er grundsätzlich für die Rheinischen Meisterschaften gebucht.

Er gehört quasi schon zum Inventar der Landes Reit- und Fahrschule und gesteht: "Ich bin immer wieder aufs Neue von der Professionalität dieses Turniers begeistert, ich liebe das hier." Auch im nächsten Jahr wird Stan Nat anreisen und die Reiter wieder charmant aufrufen, ihnen die Schleifen anheften, sie zur Siegerehrung ins Viereck begleiten und seine Melone vor ihnen ziehen. "Für mich sind die Rheinischen reine Ehrensache."

(bso)