1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: SSV Berghausen nimmt den Pokal "natürlich sehr ernst"

Lokalsport : SSV Berghausen nimmt den Pokal "natürlich sehr ernst"

Der Fußball-Bezirksligist tritt heute im Halbfinale beim Klassen-Konkurrenten SpVg. Solingen-Wald 03 an.

Mit Glück und Geschick konnte der Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen die ersten drei Runden des Kreispokals überstehen. Zunächst gewann die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert mühevoll mit 7:6 nach einem Elfmeterschießen gegen den VfL Witzhelden, ehe sie sich gegen den SR Solingen Solingen 1880/1805 (2:0) und den TuS Quettingen (6:1/alle Kreisliga B) durchsetzte. Nun steht heute um 19 Uhr das Halbfinale beim Bezirksliga-Konkurrenten 1. SpVg. Solingen-Wald 03 auf dem Programm.

Durch einen weiteren Sieg hätte der SSV die Chance zur Qualifikation für den Niederrheinpokal. "Wir nehmen die Aufgabe im Pokal natürlich sehr ernst", betont Lehnert, "ein Sieg ist das Ziel, obwohl Solingen-Wald nach seinem 5:0 in der Liga beim SV DITIB vor Selbstvertrauen strotzt. Meine Mannschaft muss erneut ihre gute Einstellung beweisen. Der Gegner und dessen Platz liegen uns eigentlich." Vor wenigen Wochen fuhr Berghausen in Solingen-Wald (derzeit Platz neun) einen 4:0-Erfolg ein. Im zweiten Halbfinale des Kreispokals treffen Vatanspor Solingen und der VfB Solingen aufeinander.

In der Meisterschaft musste der SSV zuletzt aufgrund einer schwächeren Schlussphase ein 1:2 beim Spitzenreiter TSV Eller 04 hinnehmen. Sechs Spieltage vor dem Saisonende kann der Sechste Berghausen (47 Punkte) deshalb nicht mehr nach ganz oben klettern, aber der Fünfte SC SW Düsseldorf 06 (49) liegt lediglich zwei Zähler entfernt. "Für uns geht es noch um viel, denn wir wollen eine gute Platzierung erreichen. Wenn jemand die nötige Spannung verliert, werden wir das nicht zulassen", betont Lehnert.

Am Sonntag (15.15 Uhr, Baumberger Straße) empfängt der SSV den VfB Hilden II (Zehnter/35 Punkte). zum Duell unter Nachbarn. "Wir freuen uns sehr auf das nächste Heimspiel und wollen wieder eine sehr gute Leistung abrufen", sagt der SSV-Coach. Die Personallage ist allerdins weiter angespannt und in Eller saßen zuletzt nur drei Ersatzspieler auf der Berghausener Bank.

(RP)