SSV Berghausen hat bei 1:3-Pleite nichts zu bestellen

Fußball : SSV Berghausen hat bei 1:3-Pleite nichts zu bestellen

Die Vorbereitung hatte die Hoffnungen auf einen erfolgreichen Saisonstart genährt, denn der Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen konnte alle sieben Testspiele gewinnen. Doch nach dem 1:1 zum Meisterschafts-Auftakt gegen den VfB Hilden II musste die Mannschaft von Trainer Patrick Michaelis jetzt beim Lohausener SV sogar eine Niederlage hinnehmen – 1:3 (0:1).

„Wir hatten neun Urlauber und drei Verletzte. Es war ein Klassenunterschied zu sehen“, sagte Michaelis.

Bereits in der siebten Minute erzielten die Gastgeber das 1:0. Anschließend war Berghausens Schlussmann Oliver Wazakowski gleich in drei Situationen zur Stelle (9./14./28.) und einmal schoss ein Lohausener deutlich vorbei (33.). Die Gäste konnten ihrerseits gegen die gut gestaffelten Lohausener keine offensiven Akzente setzen. „In der ersten Hälfte hätten wir sogar vier oder fünf Gegentore bekommen können. Wir kamen mit dem Umschaltspiel und der hohen Aggressivität des Gegners einfach nicht zurecht“, stellte Michaelis fest.

Einen Alleingang vollendeten die Hausherren zum 2:0 (58.), bevor sie auf 3:0 (68.) erhöhten. Dennoch gaben die Berghausener nicht auf und in der Schlussphase legte Nico Dahlmann ein Solo auf der linken Seite hin. Dann bedient er Timo Kruse – 1:3 (89.). Am Sonntag (15 Uhr, Baumberger Straße) erwartet Berghausen (Rang 13) den Fünften DJK Neuss-Gnadental.

SSV Berghausen: Wazakowski, Joch, Paulmann, Krohn, Niedworok, Dahlmann, Kruse, Tuncer, Stoffels (20. Konstanty), Grutza, Baumgarten (77. Brusberg).

Mehr von RP ONLINE