1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

SSV Berghausen enttäuscht und verliert deutlich

Fußball : SSV Berghausen enttäuscht und verliert deutlich

Der Bezirksligist blieb bei der 1:4-Niederlage gegen Wermelskirchen vieles schuldig.

Vor einer Woche hielt sich die Enttäuschung beim Fußball-Bezirksligisten SSV Berghausen noch in Grenzen, denn er trat im Grunde solide auf und holte beim Schlusslicht SV Jägerhaus Linde wenigstens ein 1:1. Nach der sehr schwachen Leistung und dem 1:4 (1:1) gegen den SV 09/35 Wermelskirchen war die Enttäuschung jetzt allerdings riesig. „Wir hatten mit vielem gerechnet, aber nicht mit so einem Spiel. Es haben zu viele Spieler nicht geschafft, ihr normales Potenzial abzurufen“, sagte SSV-Trainer Patrick Michelis, dessen Team auf den vierten Platz abrutschte (29 Punkte).

Die Hausherren begannen mit viel Engagement und setzten Wermelskirchen unter Druck. Ergebnis einer dieser Szenen: Robin Bastian trug einen Angriff über rechts vor und flankte auf Benjamin Wadenpohl, der per Kopfabll die 1:0-Führung (6.) erzielte. Anschließend schaltete der SSV indes mehrere Gänge zurück – was die Gäste umgehend bestraften. Nach einer Berghausener Ecke vollendete der SV einen sehr stark vorgetragenen Konter zum 1:1 (30.). Michaelis: „Es war schon jetzt spürbar, dass wir den Schalter nicht mehr umlegen würden.“

In der Pause versuchte der Coach, seine Mannschaft durch eine energische Ansprache wachzurütteln – was ihm allerdings nicht gelang. Während die Berghausener keine einzige Möglichkeit mehr herausarbeiteten, trafen die Gäste bald zum 2:1 (59.). „Heute hat der Glaube an die eigene Stärke gefehlt. Es war ein Spiel zum Vergessen“, fand Michaelis. Die Wermelskirchener standen hinten sehr kompakt und schraubten das Ergebnis durch weitere Treffer in die Höhe – 1:3 (70.), 1:4 (83.).

SSV Berghausen: Wazakowski, Paulmann, Witt, Francke, Bastian (85. Kumukov), Wadenpohl, Azhil (62. Tuncer), Demba, Gerasch, Scholer (79. Böwing), Franken.