Lokalsport: Sportkeglerinnen stehen nach Sieg im Gipfeltreffen als Meister fest

Lokalsport : Sportkeglerinnen stehen nach Sieg im Gipfeltreffen als Meister fest

Der Tabellenführer bezwang dem Verfolger SK Kleve deutlich mit 4824:4505. Langenfeld kann über die Relegation direkt in die Bundesliga zurückkehren.

Die Sportkeglerinnen des SKC Langenfeld/Paff-rath haben ihr erstes Teilziel erreicht. Nach dem 4824:4505 (3:0)-Erfolg über den Tabellenzweiten SK Kleve ist dem Spitzenreiter der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Schon eine Runde vor dem Ende der Saison in der NRW-Liga steht damit fest, dass die Langenfelderinnen demnächst in einer Relegation mit den Landesmeistern und dem Siebten der Bundesliga um eins der beiden Tickets für die höchste deutsche Spielklasse kämpfen können. Sollte sich der SKC dort behaupten, hätte er im Jahr eins nach dem Abstieg die direkte Rückkehr in die Bundesliga geschafft.

Kathrin Schnepf (799 Holz) und Anna Röhrig (788) bildeten für Langenfeld den gewohnten Anfangsblock. Beide kamen gut durch, sodass am Ende direkt ein sehr beachtliches Polster heraussprang (117 Holz). Der Mittelblock steuerte anschließend ebenfalls eine fehlerfreie Leistung bei. Manuela ter Haar gelang ein überzeugendes Resultat (787) und Sanda Kaiser erzielte sogar die Tagesbestleistung (842). Weil die beiden Spielerinnen aus Kleve klar unter diesen Ergebnissen blieben, konnte der SKC sein Polster deutlich ausbauen (320 Holz). Der Weg zum erhofften Heimsieg war spätestens jetzt frei.

Nun lag es am letzten Block, zu den sicheren zwei Punkten für die Langenfelderinnen auch noch den dritten Zähler hinzuzufügen, der über die Einzelwertungspunkte für alle zwölf am Mannschaftskampf beteiligten Spielerinnen vergeben wird. Doris Buschhaus hatte dann zwar in den Räumgassen ein bisschen Pech, ging allerdings immer noch mit einer ordentlichen Holzzahl von der Bahn (777). Birgit Meierjohann (831) steuerte sogar noch die zweitbeste Marke des Tages bei, sodass es beim glatten Langenfelder Erfolg blieb - obwohl die beiden Kleverinnen gleichzeitig immer stärker aufkamen.

  • Fußball : Reusrath gewinnt, verliert aber Viktor Ergardt mit „Rot“
  • Fußball : HSV verschenkt in Überzahl Sieg in der Nachspielzeit
  • Fußball : Berghausen spielt überlegen und verliert unglücklich

Vor dem letzten Spieltag in der NRW-Liga 201672017 liegt der SKC mit seinen 36 Punkten uneinholbar auf Rang eins - vor Viktoria Herne (32) und Kleve (30). Der Schluss-Aufgabe am Sonntag (13 Uhr) in Herne sieht der Meister nun aus gegebenem Anlass sehr gelassen entgegen, denn der Ausgang der Partie ist sportlich unbedeutend. "Wir können einfach nur Spaß am Kegeln haben", findet Teamsprecherin Manuela ter Haar. Danach beginnt dann die Vorbereitung auf die Relegation - und Langenfeld hat die Chance, das zweite Teilziel in dieser Saison ebenfalls zu erreichen.

(joj)
Mehr von RP ONLINE