Fußball : Sportfreunde machen es spannend

Der Fußball-Oberligist fährt mit Mühe einen Sieg gegen der 1. FC Kleve ein – hätte aber früh alles klar machen können.

In der Schlussphase wurde die Angelegenheit noch einmal eng: Obwohl der Fußball-Oberligist Sportfreunde Baumberg (SFB) über weite Strecken der Begegnung eine sehr ansehnliche Vorstellung abgeliefert hatte, schien er gegen den Aufsteiger 1. FC Kleve nicht über ein 3:3-Remis hinauszukommen. Dann nahm sich Louis Klotz ein Herz, setzte sich auf der linken Seite durch und bediente Neuzugang Alon Abelski, der zum 4:3 (1:1)-Endstand einschob. „Alon hat uns den Sieg gebracht. Sein Tor war Gold wert“, lobte ein erleichterter Coach Francisco Carrasco. Sein Kollege Redouan Yotla stimmte zu: „Heute war Alon der Matchwinner.“

Dass der Erfolg am Ende noch in Gefahr geriet, hätten die Baumberger durch eine bessere Chancenverwertung frühzeitig verhindern können. Zunächst vergaben Klotz (4.) und Tim Knetsch (12.) bereits zwei sehr vielversprechende Gelegenheiten. „Wir hätten die Situationen zu Ende spielen müssen“, stellte Yotla anschließend fest. Nach einem Freistoß von Robin Hömig köpfte Patrick Jöcks dann jedoch zur verdienten 1:0-Führung (20.) ein. Weitere Möglichkeiten (22./29.) wusste Stürmer Jannik Weber nicht zu nutzen.

Auf der anderen Seite bestrafte Mike Terfloth die Nachlässigkeiten der Baumberger – 1:1 (32.). „Wir haben den Ball verloren und dann abgeschaltet, weil wir auf den Pfiff des Schiedsrichters gehofft haben. Ein solches Gegentor darf uns auf keinen Fall passieren“, meinte Yotla. Anschließend vergab Muhammet Ucar auch noch die nächste Chance (37.).

Nach dem Seitenwechsel vollendete Knetsch eine sehr gute Einzelleistung mit dem Treffer zum 2:1 (47.). Daraufhin vergaben die Klever Tim Haal und Michel Wesendonk eine weitere Gelegenheit (56.), bevor Sebastian van Brakel nach einem Freistoß den 2:2-Ausgleich (62.). Später erzielte Dominik Oehlers nach der Vorlage von Klotz das 3:2 (75.). Der kurz zuvor eingewechselte Oehlers lief direkt zum Baumberger Trainer-Gespann und jubelte mit ihnen. Bislang ist noch nicht sicher, ob Yotla und Carrasco nur interimsmäßig Andreas Franke ersetzen. „Wie Dominik sein Tor gefeiert hat – das macht uns stolz“, betonte Yotla.

Obwohl der Klever Jan-Luca Geurtz wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte (77.) gesehen hatte, konnte Levon Kurikciyan per Kopf zum 3:3 (82.) ausgleichen. „Wir hätten unsere Überzahl cleverer ausspielen müssen“, meinte Yotla. Durch den Treffer von Abelski (88.) holte sich der Sechste Baumberg (15 Zähler) doch noch den Erfolg. „Der Sieg geht völlig in Ordnung, aber wir hätten die Sache früher klarmachen müssen“, sagte SFB-Kapitän Ivan Pusic. Die kommende Aufgabe am Sonntag (15 Uhr) beim Vierten SSVg. Velbert (17 Zähler) dürfte noch schwieriger werden.

Mehr von RP ONLINE