1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Sportfreunde Baumberg spielen 0:0 gegen Fortuna Düsseldorf U19

Fußball : SFB und Fortuna-Nachwuchs testen nur über 60 Minuten

Weil den Baumbergern etliche Spieler verletzungsbedingt fehlten, einigten sie sich mit der U19 von Fortuna Düsseldorf auf ein verkürztes Testspiel. Am Ende hiße es 0:0, der Oberligist vergab einige Chancen.

Die Personallage des Fußball-Oberligisten SF Baumberg (SFB) war stark eingeschränkt. Vor dem Test gegen die U19-Auswahl von Fortuna Düsseldorf musste der Baumberger Trainer Salah El Halimi auf die urlaubenden Janik Hinsenkamp und Ivan Pusic verzichten. Durch Verletzungen fielen zudem Zugang Patrick Salata (Muskelfaserriss), Roberto Guirino (Knochenabsplitterung am rechten Sprunggelenk), Alon Abelski (Brustprellung), Bilal Sezer (Mittelhandbruch), Sercan Er und Ben Harneid (beide Adduktorenprobleme) aus. Deshalb einigten sich die SFB mit der Fortuna auf einen nur 60 Minute langen und letztlich torlosen Test.

Die personell neu formierte Mannschaft der Gastgeber musste sich im ersten Durchgang erst einmal finden. Der Angreifer Ali Daour tauchte zwar alleine vor dem Fortuna-Keeper auf, setzte den Ball aber neben das Tor (22. Minute). Auch Robin Hömig (30.) und Louis Klotz (33.) vergaben ihre Möglichkeiten. Nach der Pause versagten dann auch dem neuen Torjäger Oguz Ayan alleine vor dem Kasten die Nerven (51.). „Nach zwei Tests mit einigen Gegentreffern wollten wir diesmal zu null spielen, was uns zum Glück auch gelungen ist“, sagte El Halimi. In den letzten Minuten zeigten die Baumberger sehr ansehnliche Ball­stafetten, doch die letzte Zielstrebigkeit im Abschluss fehlte.

  • Blick in eine neue Zukunft bei
    Porträt: Oguz Ayan : Ein selbstbewusster Stürmer für die SFB
  • Aleksandar Bojkovski (vorne) und Melva Luzalunga.
    Erstes Testspiel seit Monaten : SF Baumberg mühen sich zum Sieg
  • Melva Luzalunga (am Ball) erzielte kurz
    Fußball : Sportfreunde siegen spät in Duisburg

Nun bekommen die Akteure erst einmal vier freie Tage, um sich von den hohen physischen Anforderungen der vergangenen Tage zu erholen. Anschließend steht ein Trainingslager an der Sandstraße auf dem Programm, in dem neben taktischen Schulungen auch die Integration der Zugänge umgesetzt werden soll. Offen bleibt weiterhin, ob der momentan 20 Feldspieler umfassende Kader durch weitere Verstärkungen unterstützt wird, da die neue Saison mit bis zu zwölf Englischen Wochen eine große Herausforderung darstellt. Sicher ist jedoch, dass am 9. August (15 Uhr) beim ambitionierten Mittelrheinligisten 1. FC Düren der vierte Test ansteht.

SFB: Schwabke – Bhaskar, Jöcks, Zimmermann, Klotz, Hömig, Knetsch, Saka, Scharpel, Ayan, Daour. Tore: Fehlanzeige.