1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Sportfreunde Baumberg holen Engin Akkoca als Sportdirektor

Fußball : Engin Akkoca ist der neue Sportdirektor der SFB

Der 33-jährige Engin Akkoca übernimmt den Posten des Sportdirektors beim Fußball-Oberligisten Sportfreunde Baumberg und will mit seinem großen Netzwerk die Strukturen weiter professionalisieren. Ciprian Marica und Fabian Cancellara waren seine Kommilitonen.

Engin Akkoca ist der neue Sportdirektor beim Fußball-Oberligisten Sportfreunde Baumberg (SFB). Der gebürtige Duisburger ist hauptberuflich in der Privatbankenbranche tätig, 2017 absolvierte der 33-Jährige an der renommierten University of St. Gallen Executive School of Management den Studiengang CAS Sportmanagement in Kooperation mit dem FC Schalke 04 erfolgreich. Unter seinen Kommilitonen waren auch der ehemalige Schalker Ciprian Marica sowie Radprofi Fabian Cancellara. SFB-Vorsitzender Jürgen Schick sagt: „Mit Engin Akkoca konnten wir einen qualifizierten und erfahrenen Fachmann für die sportlichen Tätigkeiten und Aufgaben im Seniorenbereich gewinnen. Dazu wird er als Schnittstelle zwischen der Nachwuchsabteilung und dem Seniorenbereich fungieren und die sportliche Zielsetzung maßgeblich mitverantworten.“

Akkoca sagt: „Ich freue mich sehr auf die unheimlich interessante Aufgabe und Herausforderung. Die Sportfreunde sind ein absoluter Spitzenverein. Hier kann man eine Menge bewegen, und als der Kontakt zustande kam haben mich vor allem die sehr guten Gespräche mit Jürgen Schick und Cheftrainer Salah El Halimi überzeugt. Die Chemie passte sofort. Wir teilen die gleiche Philosophie und werden alle Kräfte bündeln, um die erfolgreiche Entwicklung des Vereins fortzuführen – gerade in diesen schwierigen Zeiten.“ Der Sportdirektor ergänzt: „Apropos Kräfte bündeln… Die Spendenaktion, die besonders von den Fans und der 2. Mannschaft großzügig unterstützt wurde, war grandios. Der Verein kann stolz sein, solch hilfsbereite Fans und Unterstützer zu haben. Grundsätzlich sehe ich in den Sportfreunden und dem Standort ein Riesenpotenzial. Es wurden ja auch bereits Grundlagen für neue professionelle Strukturen in vielen Bereichen des Vereins ins Leben gerufen. Nun gilt es, diese auszuweiten und gemeinsam voranzutreiben.“

Akkocas Aufgabengebiet wird vielfältig sein. „Ich werde für die sportliche Ausrichtung, die Personalplanung und die Unterstützung des Trainerteams sowie der Mannschaft zuständig sein. Dazu gehört auch die Kommunikation mit unserem Vorstand und die Kooperation und Koordination der Seniorenmannschaften und der Jugendabteilung“, sagt Akkoca, der einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben hat. „Ich hoffe mit meiner Expertise und meinem weitverzweigten Netzwerk allen Verantwortlichen beratend zur Seite zu stehen“, sagt Akkoca. Der verheiratete Familienvater ergänzt: „Ich bin mir sicher, dass wir strukturell und sportlich die nächsten Schritte machen und uns in allen Bereichen weiterentwickeln. Aber vor allem wünsche ich mir, dass wir alle gesund bleiben.“