1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Spitzenspiel für Genclerbirligi

Lokalsport : Spitzenspiel für Genclerbirligi

Opladen will den Tabellenführer ärgern - und Witzhelden braucht dringend Punkte.

Fußball-Kreisliga Solingen: VfL Witzhelden - BV Gräfrath. Sieben Partien haben die Fußballer des VfL Witzhelden noch zu absolvieren und Trainer Kristian Fischer fordert fünf Siege, um den drohenden Abstieg noch zu verhindern. Nach der Derbyniederlage in Bergisch Neukirchen beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer weiterhin zwei Zähler. "Wir geben nicht auf und wollen alles versuchen. Die Mannschaft verfügt über die Qualität, das zu schaffen", erklärt Fischer, der morgen (20 Uhr) mit seinem Team den Tabellenfünften aus Solingen-Gräfrath empfangen wird. Fischer wird sich nach der Saison indes in Richtung SV Schlebusch verabschieden und dort die Co-Trainerposition an der Seite von Stefan Müller übernehmen.

Andre Brandenburg und Sascha Stiefelhagen befinden sich noch im Urlaub, dafür kehren in Konstantin Heitzer und Martin Baron zwei wichtige Kräfte nach abgelaufener Sperre zurück. Auch Torhüter Moritz Krohn wird wieder zwischen die Pfosten rücken. TSV Aufderhöhe - Genclerbirligi Opladen. Morgen (19.15 Uhr) sind die Opladener zu Gast beim Tabellenführer in Solingen-Aufderhöhe. "Die haben noch kein Heimspiel verloren und benötigen im Aufstiegskampf jeden Punkt. Für uns wird das sehr schwer, doch meine Jungs freuen sich auf dieses Duell", erklärt Trainer Toni Diomedes, der die Mannschaft mit einer Siegesserie bis auf Rang vier geführt hat. Somit haben sich die Opladener nach langer Zeit wieder ein Spitzenspiel verdient. Urlauber Adem Cakmanus und der verletzte Fatih Demir müssen ersetzt werden.

SSV Lützenkirchen - Spfr. Baumberg II. Bereits heute Abend (20 Uhr) bekommen es die Lützenkirchener zu Hause mit dem Tabellensiebten aus Baumberg zu tun. Die Mannschaft von Trainer Ralf Job hat nach dem wichtigen Auswärtssieg beim VfB Solingen II neue Hoffnung beim Kampf um den Klassenerhalt geschöpft. "Wir wollen den Schwung mitnehmen und vielleicht ist es für uns ein Vorteil, dass es für Baumberg weder nach oben noch nach unten geht", erklärt Job.

Kreisliga A Köln: TuS Stammheim - Bergfried Leverkusen Morgen (20 Uhr) steht ein sogenanntes "Sechs-Punkte-Spiel" auf dem Plan: Mit einem Sieg könnte Bergfried den Vorsprung auf Stammheim auf sieben Punkte ausbauen. Der morgige Gegner liegt mit 23 Zählern derzeit auf dem zweitletzten Platz, der den Klassenerhalt bedeuten würde. "Ein Sieg wäre natürlich ein Traum, aber dafür müssen wir an die gute Leistung gegen West anknüpfen", sagt Trainer André Fanroth. "Stammheim ist sechs Spiele ohne Sieg - und das würden wir gerne ausbauen." Personell ist die Situation in seiner Mannschaft weiterhin angespannt, auch wenn Patrick Schneider wieder nach überstandener Prellung zur Verfügung steht.

SpVg. Rheinkassel-Langel - SV Schlebusch II. Erst am Ostermontag (15 Uhr) spielt Schwarz-Gelb in Rheinkassel. Die ausgefallene Partie gegen Gremberg-Humboldt wurde von der Staffelleitung mit 2:0 Toren und drei Punkten für den SVS gewertet. Die Reserve des Landesligisten belegt weiterhin Platz vier (41 Punkte). Der kommende Gegner verweilt auf Rang neun (27) im Niemandsland der Tabelle.

(RP)