1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Spitze: Reusrath klettert auf den ersten Platz

Lokalsport : Spitze: Reusrath klettert auf den ersten Platz

Der Fußball-Bezirksligist erzielte vor der Pause seine beiden Treffer zum 2:1-Erfolg beim bisherigen Tabellenführer TSV Eller 04.

Es war ein echtes Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga - mit viel Kampf, Leidenschaft und Spannung. Am Ende gewann der SC Reusrath (SCR) beim bisherigen Tabellenführer TSV Eller 04 knapp, aber verdient mit 2:1 (2:0) und wurde dafür auch belohnt. Die weiter ersatzgeschwächt angetretenen Reusrather, die an ihre guten Leistungen in den vergangenen Spielen anknüpften, kletterten an die Tabellenspitze. Der neue Spitzenreiter überzeugte durch einen abgeklärten Auftritt und ließ die Hausherren von Beginn an nicht richtig zur Entfaltung kommen.

Bereits in der vierten Minute eroberte der überragende Marvin Grober den Ball und bediente den erneut überzeugenden Leonidas Goudinas, dessen Schuss ein Düsseldorfer noch von der Linie kratzte. Kurz darauf sah Ellers Verteidiger Maxwell Nuako Bona nach dem vierten Foul an Nils Kaufmann die Gelbe Karte (15.) sodass TSV-Trainer Dirk Schmidt seinen Verteidiger vorsichtshalber auswechselte.

Eine tolle Kombination über Grober und Giorgi Kiknadze führte zur nächsten hochkarätigen Chance, doch der Schuss von Nils Kaufmann strich knapp über den Kasten (32.). Wenig später parierte der glänzend disponierte Reusrather Torhüter Tim Hechler einen Schuss aus kürzester Distanz (38.), bevor im Gegenzug der Führungstreffer für den SCR fiel. Grober setzte sich auf der linken Außenbahn durch und vollendete aus halblinker Position ruhig in die rechte Ecke - 1:0 (39.).

  • Lokalsport : SCR bricht beim 2:6 in der zweiten Halbzeit ein
  • Lokalsport : Ohne richtigen Biss: Reusrath muss sich mit 2:2 begnügen
  • Lokalsport : Reusrath will Wiedergutmachung

Eine Direkt-Abnahme von Maurice Grünewald ging knapp am linken Pfosten vorbei (42.), bevor erneut Hechler nach einem Konter den Ausgleich verhinderte (44.). In der 45. Minute bediente Grober von der rechten Seite Dustin Hellekes, der das Spielgerät zum 2:0 über die Linie spitzelte. Kein Wunder: In der Pause gab es bei den Reusrathern nur strahlende Gesichter. "Die nachrückenden Spieler zeigen sich abermals von ihrer besten Seite. Es war wichtig, dass wir den Kader vor der Saison breiter angelegt haben", fand SCR-Obmann Stephan Kremmers, während der Vorsitzende Uli Brücker die Zwei-Tore-Führung in einem niveauvollen Duell als durchaus gerecht bezeichnete.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Hechler bewahrte seine Kollegen vor dem Anschlusstreffer (56.), bevor Grober nach einer Einzelleistung den TSV-Keeper prüfte (71.). Etwa später verfehlte Dustin Hellekes sein Ziel knapp (75.) und nach dem 1:2 (85.) der Hausherren wurde es noch einmal spannend - bis ein paar Minuten darauf nur noch großer Jubel herrschte.

SCR-Coach Dietrich war überglücklich: "Der Sieg geht vollkommen in Ordnung. Wir haben dem Gegner den Zahn gezogen." Ein Sonderlob bekam Grober, der eine seiner besten Leistungen im Reusrather Trikot ablieferte.

SC Reusrath: Hechler, Hinrichs, Schmitz, Marx, Fabian Steinhäuser (10. Grünewald), Naß, Hellekes (86. Siefert), Kiknadze, Nils Kaufmann, Goudinas (78. Martin Steinhäuser), Grober.

(ts-)