1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Souveräner Sieg mit Wermutstropfen

Lokalsport : Souveräner Sieg mit Wermutstropfen

Beim 4:1-Auswärtserfolg in Vohwinkel sah Baumbergs Top-Torschütze Roberto Guirino eine umstrittene Rote Karte.

Eigentlich war Salah El Halimi rundum zufrieden. Die Sportfreunde Baumberg (SFB) hatten sich beim FSV Vohwinkel schließlich souverän mit 4:1 (2:1) durchgesetzt und damit das dritte Spiel in Folge gewonnen. Nur eine Szene schmeckte dem SFB-Trainer überhaupt nicht. Eine kleine Rudelbildung mit einer Diskussion zwischen Roberto Guirino und seinem Gegenspieler abseits des Balles endete in einer Roten Karte für den erfolgreichsten Baumberger Torschützen (72.) - wegen einer angeblichen Beleidigung.

Es war eine unübersichtliche Szene, die bei den Beteiligten mehr Fragen als Antworten hinterließ. Ein Linienrichter habe den Schiedsrichter auf die vermeintliche Beleidigung hingewiesen, berichtete El Halimi, der auf die Unschuld seines Spielers verwies und sich anschließend mit weiteren Äußerungen über den Platzverweis und den Unparteiischen lieber zurückhielt. "Es ist natürlich bitter, dass uns mit Roberto eine tragende Säule und unser torgefährlichster Spieler jetzt fehlen wird."

Mit Ivan Pusic müssen die Sportfreunde ohnehin schon auf ihren Kapitän verzichten, der in der Vorwoche wegen einer Notbremse im Spiel gegen den VfB Hilden vom Platz geflogen war. Doch die Rote Karte gegen Guirino änderte nichts an der klaren Überlegenheit der Baumberger, die sogar in Unterzahl noch genügend Chancen hatten, die Heimreise mit einem höheren Sieg im Gepäck anzutreten.

"Das war ein hochverdienter Sieg für uns. Wir sind über 90 Minuten dominant aufgetreten", sagte Maximilian Nadidai. Der Verteidiger erzielte in der 65. Minute nach einem abgeblockten Freistoß von Robin Hömig das entscheidende 4:1. Zuvor hatten Ali Can Ilbay (11.), Guirino (38.) und Hömig (57.) die Weichen relativ früh auf Sieg gestellt. "Der Erfolg war auch in der Höhe verdient. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und den Ball gut laufen lassen", resümierte El Halimi.

Der schönste Treffer des Tages war allerdings den Gastgebern aus Wuppertal vorbehalten. Nach einem Freistoß nahm Robin Rehmes genau Maß und schoss den Ball zum Ausgleich mit einer Volleyabnahme in den Winkel (29.). "Da waren wir einmal unaufmerksam", sagte El Halimi. "Natürlich war es auch ein Sonntagsschuss. Den Ball trifft er das ganze nächste Jahr nicht noch einmal so."

Durch den Sieg haben die Baumberger ihre kleine Erfolgsserie weiter ausgebaut und sind in der Tabelle mit 25 Punkten auf den vierten Platz geklettert. Auf die Frage, ob man denn langsam über neue Ziele nachdenken müsse, reagierte El Halimi jedoch gelassen. "Wir korrigieren unsere Ziele erst, wenn wir unser erstes Ziel von 40 Punkten erreicht haben", betonte der SFB-Coach. "Wir haben jetzt ein schönes Polster, das wir in den nächsten Wochen weiter ausbauen wollen."

Besonders erfreut zeigte sich El Halimi noch über das Torverhältnis von 11:2 aus den letzten drei Spielen. "Wir haben aus den letzten Wochen die richtigen Schlüsse gezogen", sagte auch Nadidai. "Jetzt müssen wir weiter dranbleiben." Schließlich wartet nächstes Wochenende das Topspiel der Liga gegen den Spitzenreiter aus Straelen. Allerdings ohne Roberto Guirino.

(new)