1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: So spektakulär wird das Sportjahr 2017

Lokalsport : So spektakulär wird das Sportjahr 2017

Die RP gibt einen nicht ernst gemeinten Aus-blick auf das neue Sportjahr für die Vereine aus Lever- kusen, Leichlingen und Witzhelden.

Bei den Handballern des Leichlinger TV wird es aufgrund weiterer Ausfälle so eng, dass Trainermanager Frank Lorenzet weitere Aufgaben wahrnehmen muss. Zum einen absolviert er einen Blitzlehrgang als Kniechirurg und Physiotherapeut, zum anderen muss er selbst als Spieler wieder ran. Beim 41:22 zum Jahresauftakt in Langenfeld stellt er sich selbst in die Startformation, muss aber schon nach 120 Sekunden eine Auszeit nehmen und sich auswechseln, weil ihm die Luft ausgeht. Am gewohnten Platz verfolgt er, wie die Pirates den Nachbarn besiegen.

Die Hallenhockey-Saison endet für die Damen mit dem Klassenerhalt in der Bundesliga - dank eines 15:1 am letzten Spieltag beim Crefelder HC.

Roger Schmidt steht beim 3:3 gegen Eintracht Frankfurt erneut im Mittelpunkt. Erst bekommt der Coach beim "Sky"-Interview einen von Kevin Volland geschossenen Ball an den Kopf, dann setzt er sich auf die falsche Bank und will diese trotz Intervention von Rudi Völler, Michael Schade und Nico Kovac nicht verlassen. Die Polizei löst die Sitzblockade schließlich auf und der Anstoß verzögert sich um 40 Minuten. Die DFL sperrt Schmidt daraufhin für zwei Partien. Ohne den krankgeschriebenen Trainer gewinnt die Werkself jeweils 4:0 in Augsburg, gegen Atletico Madrid und Darmstadt - verantwortlich an der Linie ist dafür Völler, der aber jegliche Diskussion über den Trainer ablehnt.

  • Wird wohl neuer Bayer-Trainer: Gerardo Seoane.
    Klub bestätigt : Schweizer Gerardo Seoane neuer Trainer von Bayer Leverkusen
  • Hat der Angeklagte das „Angebot“ selbst
    Ebay-Annonce : Leichlinger soll 1000 Euro für Vergewaltigung geboten haben
  • RB-Trainer Julian Nagelsmann wechselt in der
    „Auch ein paar Tränen geflossen“ : Noch-Leipzig-Coach Nagelsmann spricht über Abschiedsrede im Verein

Im Amateurfußball rollt der Ball auch wieder - oder fast. Der Winter hat den Leverkusener Sportplätzen derart zugesetzt, dass der Sportpark mit den Reparaturen nicht mehr hinterherkommt. So ist beim SV Schlebusch im Bühl eine Sechzehnmeterlinie kaputt, in Bergfried fehlt ein Tor und beim SC Hitdorf der Punkt am Mittelkreis. Die Schiedsrichter pfeifen die Partien nicht an, nur der FC Leverkusen und der SSV Alkenrath können im Kreis Köln spielen - auf Asche.

Handball-Regionalligist TuS 82 Opladen feiert derweil den nächsten Sieg und gewinnt alle Spiele in 2017. Weil der Aufstieg allein nicht zu stemmen ist, gibt es Gerüchte über eine Fusion mit dem Leichlinger TV.

Bayer 04 verliert in Madrid im Elfmeterschießen und scheidet doch noch aus der Champions-League aus. Völler hadert mit Schiedsrichterentscheidungen, nicht aber mit den vier vergebenen Elfmetern von Jonathan Tah, Lars Bender, Ömer Toprak und Kevin Kampl. Immerhin hatte Bernd Leno sicher verwandelt.

Die Basketballsaison ist vorbei und alle Teams aus der Region erreichen ihre Ziele - spektakuläre Nachrichten: Fehlanzeige. Auch der LTV ist wieder in der Spur.

Währendessen läuft Konstanze Klosterhalfen bei den ersten Meetings die Konkurrenz in Grund und Boden. Mangels Gegnerinnen beendet die 20-Jährige ihre Karriere und wechselt zu den Skifahrern vom TSV Bayer 04. "Wintersport ist sowieso viel schöner", lässt das einstige Laufwunder über ihr Management ausrichten.

Die Volleyballerinnen des TSV werden wieder Meister der 2. Liga, können aber mangels Finanzen erneut nicht aufsteigen. Für die kommende Saison wird der Etat nach Informationen unserer Redaktion um 150 Euro angehoben, damit es in der nächsten Saison klappt.

Trotz eines 4:1-Sieges gegen den SC Freiburg steigen die Fußballerinnen von Bayer 04 am letzten Spieltag der Bundesliga ab. Daraufhin wechselt nahezu der komplette Kader ablösefrei zum 1. FC Köln. Zwölf Fans protestieren dagegen am Kurtekotten, dachten aber eigentlich, es ginge um eine Demo gegen Roger Schmidt. Der hatte kurz vorher mit seinem Team immerhin noch die Qualifikation für die Europa-League erreicht, in der Völler "deutlich bessere Titelchancen" und einen Sinn für die sonst freien Donnerstagabende sieht. Dienstags und Mittwochs kann er ja Champions League gucken.

Die "Pirates" vom Leichlinger TV werden souveräner Handball-Vizemeister in der 3. Liga West, Trainermanager Frank Lorenzet lässt sich auf der anschließenden Feier dazu überreden, weitere fünf Jahre weiterzumachen. Eine Klausel für den vorzeitigen Ausstieg gibt es, falls der THW Kiel anfragen sollte. Die Fusion mit dem TuS 82 scheitert an "unüberbrückbaren Differenzen". Renate Wolf führt die Elfen auf einen starken fünften Platz in der Handball-Bundesliga, tritt aber zurück. "So langsam fühle ich mich zu alt, um aus Sand Gold zu machen", erläutert sie.

Den Durchmarsch in die Mittelrheinliga machen die Fußballer des SV Schlebusch perfekt. Coach Stefan Müller, der für seine extrovertierte Art bekannt ist, ruft bei der anschließenden LKW-Fahrt durch Schlebusch etwas ins Megaphon, das wie "Champions-League 2025" klingt - künftig soll der Verein als "RasenBallsport Schlebusch" firmieren. Der Nachbar FC Leverkusen sorgt mit seinem Aufstieg dafür, dass Leverkusen in der Landesliga vertreten bleibt. Bei der Meisterfeier am Birkenberg sorgt ein Sandsturm für Chaos und trägt den halben Platzbelag ab.

Einem Debakel kommt das Endklassement in der Solinger Kreisliga A gleich: Witzhelden, Genclerbirligi, Lützenkirchen und Bergisch Neukirchen steigen ab. Kurzerhand wird der "Kreis Leverkusen" aus der Taufe gehoben. Die Mittelrhein-Teams müssen wechseln, so dass eine Zwölferstaffel für die Saison 2017/18 an den Start geht.

Kein Olympia, keine Welt- oder Europameisterschaften im Fußball - die Lokalsport-Redaktion nimmt kollektiv Urlaub, kommt aber wieder zurück, weil Roger Schmidt nicht mehr Trainer von Bayer 04 ist. "In beiderseitigem Einvernehmen" tauschen Rudi Völler und er die Positionen. Und dann ist da ja noch die Leichtathletik-WM in London, für die Konstanze Klosterhalfen überraschend ihr Comeback verkündet - und einen Weltrekord über 1500 Meter aufstellt. Renate Wolf hat derweil neue Förmchen bekommen und leitet das erste Training der Elfen. "Mir hat etwas gefehlt", berichtet sie von den sechs handballfreien Wochen.

Kein Leverkusener wird für die deutsche D-Nationalelf nominiert, die am Confed-Cup in Russland teilnimmt. Horst Hrubesch führt anstelle von Jogi Löw das Team ins Finale, unterliegt aber Neuseeland knapp.

Bayer 04 fliegt durch ein 1:2 nach Elfmeterschießen bei Astoria Walldorf aus dem Pokal. Das einzige Tor vom Punkt erzielt der zum Spielertrainer avancierte Völler selbst, aber er muss um seinen Job bangen. Lothar Matthäus meldet Interesse an.

Neu-Fußball-Landesligist FC Leverkusen verliert zum Auftakt 1:2 beim FC Pesch. Klubboss Michael Kunz entlässt das Trainerduo Erkan Öztürk/Chrisovalantis Tsaprantzis und setzt sich wieder selbst auf die Bank. "Diese Negativserie muss ein Ende haben", erklärt Kunz .

Die Bayer Giants verändern ihre Anwurfzeiten in der Pro B, um mehr Zuschauer anzulocken. "Künftig werden wir parallel zu den Heimspielen der Werkself spielen, um die gefrusteten Fans anzulocken", erklärt Achim Kuczmann. Schon zur Pause der Bundesliga-Partie gegen Hoffenheim strömen 800 Anhänger aus der BayArena in die Ostermann-Arena - das 0:3 zur Pause war dann selbst für die treuesten Fans zu viel. Lothar Matthäus wird als "ein absoluter Fußballfachmann, der zu einhundertundzwanzig Prozent unsere Fußball-Philosophie lebt und uns zu Titeln führen wird", in Leverkusen vorgestellt.

Kaum da, ist er schon wieder weg. Nach der Auswärtspartie in der Europa-League bei Steaua Bukarest setzt sich der Trainer ab. "Ich habe hier die große Liebe gefunden. Daher kehre ich nicht nach Leverkusen zurück." Schmidt setzt sich selbst als Interimstrainer ein und Dietmar Beiersdorfer soll neuer Sportchef von Bayer 04 werden.

Die Leichlinger Handballer müssen sich ebenfalls neues Personal suchen: Bundesligist THW Kiel macht von der Klausel in Frank Lorenzets Vertrag Gebrauch. Beim ersten Spiel ohne den Trainermanager fehlt es an allem: Nur sechs Spieler erscheinen und es gibt keinen Kuchen - außerdem sind keine Eintrittskarten gedruckt worden. Der Verein versinkt im Chaos.

Sowohl BBZ Opladen in der 2. Basketball-Bundesliga als auch die Volleyballerinnen vom TSV Bayer 04 eilen von Sieg zu Sieg. Findig hatten sie eine Kooperation vor der Saison ausgemacht. "Sprungkraft brauchen ja beide", wie TSV-Coach Zhong Yu Zhou berichtet. Geld für den Aufstieg gibt es aber weiterhin nicht. Trotzdem tauschen die Vereine munter Spielerinnen aus.

"Ausverkauft" meldet die Ostermann-Arena beim Spiel der Giants gegen Leipzig. Da es nach zwölf Minuten in der BayArena bereits 3:0 für Bayern München steht, platzt die Halle aus allen Nähten. Besonders die Gegner sind von der Kulisse derart beeindruckt, dass sie nur drei Freiwürfe treffen - als die Halle noch leer war. Die Handballer des TuS 82 Opladen überlegen nun auch, auf den Samstagnachmittag zu wechseln und fragen bei der Wupsi etwaige Pendelbusse an.

Unterm Weihnachtsbaum liegen für die Leverkusener Fußballer einige Geschenke: Bürrig, Alkenrath, Quettingen, Opladen und Wiesdorf bekommen neue Kunstrasenplätze, finanziert von RB Schlebusch, der sich "mehr Konkurrenz und Ausbildung" erwartet. Der Bühl wird derweil regionalligatauglich ausgebaut. Parallel laufen die Planungen für ein neues Stadion für 35.000 Zuschauer an der Stadtgrenze zu Dünnwald. "Ich fürchte aber fast, das wird zu klein", sagt RB-Coach Stefan Müller im Gespräch mit unserer Zeitung...

(RP)