Lokalsport: Skaterhockey: Devils kämpfen heute um einen Play-Off-Platz

Lokalsport : Skaterhockey: Devils kämpfen heute um einen Play-Off-Platz

Gewinnt der Zweitligist bei den Düsseldorf Rams, könnte er in die 1. Herren-Bundesliga aufsteigen.

In der 2. Skaterhockey-Bundesliga Nord wurden die SG Langenfeld Devils (SGL) ihrer Favoritenrolle gerecht, denn sie gewannen gegen das abgeschlagene Schlusslicht Spreewölfe Berlin deutlich mit 17:3 (5:2, 6:1, 6:0). Einen Spieltag vor dem Ende der Normalrunde ist Langenfeld mit 31 Zählern Vierter hinter den Commanders Velbert (36 Punkte), den Düsseldorf Rams und dem Crefelder SC II (beide 33). Weil der Krefeld als zweite Mannschaft eines Bundesligisten nicht aufsteigen darf, ist das Duell der Devils heute (18 Uhr) bei den Rams ein Finale im Kampf um einen der Plätze im Aufzug nach oben.

"Wir müssen das Spiel gewinnen oder es nach Penaltyschießen für uns entscheiden, Dann reicht es, weil wir uns schon im Hinspiel durchgesetzt haben und bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt", erklärt Schütt. Die ersten beiden Teams der 2. Bundesliga Nord kämpfen dann ab dem 7. Oktober gegen zwei Teams aus der 2. Bundesliga Süd in Play-Offs um den Aufstieg in die 1. Bundesliga.

Langenfeld befindet sich als Team derzeit in einer starken Form und gegen Berlin trugen neun verschiedene Spieler zu den 17 Treffern bei. Victor Uhl glänzte mit vier Toren und einer Vorlage. Moritz Matzkies (zwei Treffer, drei Vorlagen) überzeugte ebenfalls besonders. Gemeinsam fiebern jetzt alle "Teufel" dem Saison--Höhepunkt entgegen.

(fas)
Mehr von RP ONLINE