1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

SG Langenfeld II verliert in der Oberliga 26:34 gegen Unitas Haan

Handball : SGL-Reserve verliert auch gegen Haan deutlich

Erst ein Spiel in diesem Jahr hat die SG Langenfeld II in der Handball-Oberliga gewinnen können, das 26:34 gegen Unitas Haan am Samstag war die siebte Niederlage in 2020. Das Team hängt zwischen den Stühlen und meistert diese Herausforderung bislang nicht.

2020 steht für die Oberliga-Handballer der SG Langenfeld II (SGL) noch unter keinem guten Stern. Am Samstagabend kassierte die Mannschaft von Trainer Dennis Werkmeister durch das 26:34 (11:14) gegen den Tabellenvierten Unitas Haan die nächste Niederlage – bereits die siebte des Jahres. Bisher nur ein Spiel konnte die Reserve nach dem Jahreswechsel für sich entscheiden. In Gefahr schwebt das Team angesichts von zehn Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz zwar nicht, doch genau das scheint eine große Herausforderung zu sein. Da auch nach oben der Abstand recht groß ist, sitzt die SGL II zwischen den Stühlen. Die Saison plätschert dahin. „Momentan ist diese Negativserie echt ernüchternd. Trotzdem lassen wir uns nicht verrückt machen und sind weiter fest davon überzeugt, die Klasse zu halten und zu alter Stärke zurückzufinden“, sagte Werkmeister.

Das Hinspiel hatte die SGL noch knapp gewonnen (17:15), nun unterlag sie „verdient“, wie Werkmeister feststellte. Seine Mannschaft fand zwar gut in die Partie, erlaubte sich aber zu viele Fehlwürfe und zog zudem in Eins-gegen-Eins-Situationen viel zu häufig den Kürzeren. „Am Ende fällt die Niederlage aber drei bis vier Tore zu hoch aus“, fand Werkmeister. Bis zum 8:8 (20.) gestaltete sein Team das Spiel offen, dann bauten die Gäste ein immer größeres Polster zwischen sich und den Gästen auf.

Die nächste Aufgabe ist zumindest auf dem Papier eine einfachere. In der Praxis dürfte das aber anders aussehen, wenn die SGL II am Samstag (19.15 Uhr) zum Derby beim Tabellenvorletzten TSV Aufderhöhe reist. Für Werkmeister ist es das Duell mit seinem Ex-Klub.

SGL II: Köhler-Prediger, Kluba – Voss (1), Guggenmos (2/1), Schößer, Hölscher, Justen, Herff (6/3), Schlossmacher (1), Becker (1), Kolletzko (8), Nelte, Fischer (3), Ißling (4).

(mol-)