1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

SG Langenfeld II siegt bei MTG Horst Essen 31:29

Handball, Verbandsliga : SGL-Reserve setzt die Serie fort

Trotz widriger Umstände durch angeschlagene Spieler ist der Sieg der SG Langenfeld II bei MTG Horst Essen zu keiner Zeit in Gefahr, urteilt Trainer Thorsten Scholl und freut sich über den „tollen Saisonauftakt“.

Die zweite Handball-Mannschaft der SG Langenfeld (SGL) setzte am Wochenende ihre Siegesserie fort: Bei der MTG Horst Essen gewann das Team von Trainer Thorsten Scholl sein viertes Spiel in Folge souverän mit 31:29 (18:17). „Ich bin sehr zufrieden mit der Einstellung und damit, wie wir das Spiel durchgezogen haben“, lobte der SGL-Coach. In der Verbandsliga rangiert seine Mannschaft nun mit 8:2 Punkten auf Platz vier.

Die Zweitvertretung, die in den vergangenen Jahren in der Oberliga antrat und zuletzt freiwillig zurückstufte, bewies dabei erneut unter widrigen Umständen ihre Qualität. Mit Tobias Artmann und Thomas Fischer fehlten zwei wichtige Akteure ganz, Routinier Andreas Nelte stellte sich verletzt in den Dienst der Mannschaft, und Top-Torschütze Tobias Kolletzko, Rückraumspieler Fynn Kriebel sowie Linksaußen Niklas Schlossmacher waren im Vorfeld bereits angeschlagen. 

Talent Kriebel hatte schon am Samstag mit der ersten Mannschaft bei der Niederlage in Ratingen auf dem Platz gestanden, arbeitete nun aber erneut fleißig mit. „Der Sieg war nie wirklich in Gefahr“, berichtete Scholl nach dem „tollen Saisonauftakt“ und hob Torhüter Niklas Köhler-Prediger hervor, der mit 14 Paraden innerhalb von 38 Minuten maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte. Am kommenden Samstag geht es mit der Begegnung gegen den Haaner TV weiter (Anpfiff 16.30 Uhr).

SGL II: Köhler-Prediger, Kluba, von Ferber – Kühnel (2), Krayer (1), Herff (1), Schlossmacher (5), Kriebel (4), Kolletzko (7/3), Schmitz (1), Nelte (2), Ißling (3), Schößer (5)

(jim)