Handball, Regionalliga SGL ist erleichtert über den klaren Sieg

Langenfeld · Obwohl ein Großteil des Kaders fehlt, gewinnen die Langenfelder Regionalliga-Handballer ihr Heimspiel gegen den TSV Bonn deutlich mit 34:26. Viele ungewohnte Kräfte helfen mit, Trainer Christian Paul lobt den „geilen Verein“.

Jason Wellershaus mischte bei der SGL gegen Bonn gut mit. Das Talent gehörte zu den Spielern, die sonst nicht im Fokus stehen, nun aber ablieferten.

Jason Wellershaus mischte bei der SGL gegen Bonn gut mit. Das Talent gehörte zu den Spielern, die sonst nicht im Fokus stehen, nun aber ablieferten.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Simon Hüttel tat erst ganz ernst. „Das war okay“, sagte der Torhüter von Handball-Regionalligist SG Langenfeld, musste dann doch grinsen und fügte hinzu: „Dieses Spiel hat heute echt gutgetan.“ Mit 34:26 (17:10) hatten die Posthornstädter den TSV Bonn geschlagen und im neunten Spiel dieses Jahres den lang ersehnten zweiten Sieg eingefahren. „Das war eine super Mannschaftsleistung“, lobte Hüttel und sagte mit Blick auf seine eigene Leistung: „Da spielt man sich in einen unaufhaltbaren Rausch.“