1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

SF Baumberg kassieren spät den Ausgleich

Testspiele der Oberligisten : SF Baumberg kassieren spät den Ausgleich

Der Fußball-Oberligist führt bis in die Schlussphase beim klassenhöheren Wuppertaler SV, muss sich am Ende aber mit einem 2:2 im Test begnügen. Der FC Monheim unterliegt indes 1:2 beim FC Wegberg-Beeck.

Die Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) bleiben in der Vorbereitung ungeschlagen. Im Testspiel beim Regionalligisten Wuppertaler SV verpasste das Oberliga-Team von Trainer Salah El Halimi sogar nur knapp den Sieg – die Gastgeber trafen erst in der Schlussminute zum 2:2 (2:1)-Ausgleich.

In den ersten 30 Minuten egalisierten sich beide Teams. Dennoch waren es die SFB, die sich die besseren Chancen erarbeiteten. Folgerichtig ging das Team auch nicht unverdient durch den ehemaligen Wuppertaler Ali Daour in Führung (31.). Grund zum Jubeln gab es allerdings nicht lange, denn der Regionalligist schlug nur drei Minuten später durch Marwin Studtrucker zurück. Kurz vor der Pause entschied der Unparteiische Felix May dann auf Strafstoß für die Sportfreunde. Melva Luzalunga verwandelte zum 1:2-Halbzeitstand (43.).

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer am Gelben Sprung eine ausgeglichene Partie – beide Teams hatten ihre Chancen, konnten diese aber zunächst nicht nutzen. In der letzten Spielminute kam der WSV dann doch noch einmal vor das Tor von Sebastian Wickl und erzielte durch Gianluca Marzullo den glücklichen Ausgleich.

Trotz des späten Gegentors war El Halimi mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Das Spiel hat mir sehr gut gefallen“, sagte der SFB-Coach. „Vor allem die erste Halbzeit war sehr stark. Wir waren geduldig und haben die Tore schön herausgespielt. In der zweiten Hälfte haben wir leider ein wenig die Kontrolle über das Spiel abgegeben. Und natürlich ist es schade, dass wir das Spiel in der 90. Minute noch aus der Hand geben. Da müssen wir noch dazulernen und in den Schlussminuten die Ruhe bewahren.“

Mit drei Siegen und zwei Unentschieden spielen die SFB bislang eine starke Vorbereitung auf die am 6. September beginnende Oberliga-Saison. Am nächsten Samstag empfängt das Team den FC BW Friesdorf (Anstoß: 14.30 Uhr).

SFB: Wickl – Harneid, Atiye, Saka, Daour (66. Bojkovski), Luzalunga (46. Ayan), Abelski (46. Pusic), Bhaskar, Er, Burovac (46. Sezer), Knetsch.

Eine Niederlage bei einem Regionalligisten musste derweil der 1. FC Monheim (FCM) hinnehmen. Der Ligakonkurrent der SFB verlor beim Viertliga-Aufsteiger FC Wegberg-Beeck knapp mit 1:2 (1:1).

Der FCM war zunächst die tonangebende Mannschaft. Benjamin Schütz per Hacke (14.) und Philipp Hombach (20.) scheiterten aber jeweils am stark reagierenden gegnerischen Keeper. Eine Standardsituation brachte schließlich die Führung: Nach einer Ecke schaltete Sebastian Spinrath am schnellsten und traf zum 1:0 für die Gäste (28.). Nur wenig später sprach der Unparteiische dem Regionalligisten einen fragwürdigen Elfmeter zu. Shpend Hasani verwandelte sicher zum Ausgleich (37.). Nach der Situation nahm sich der FCM, in dem er sich immer mehr auf die Schiedsrichterentscheidungen konzentrierte, selbst aus dem Rhythmus.

„Da müssen wir uns Kritik gefallen lassen und uns mehr auf unser Spiel konzentrieren“, sagte Trainer Dennis Ruess. Der Regionalligist kam stärker aus der Pause und bestimmte das Spielgeschehen fortan, ohne zwingend zu agieren. Erst ein individueller Fehler in der Monheimer Hintermannschaft brachte Wegberg-Beeck in Front (64.). Wieder hieß der Torschütze Hasani. In der Schlussphase zeigten die Gäste nochmals gute Ansätze. Die beste Chance hatte Kapitän Tobias Lippold in der 86. Minute.

„Es war ein über 90 Minuten sehr ausgeglichenes Spiel und wie immer ein sehr guter und intensiver Test gegen diesen Gegner“, sagte Ruess. Seine Mannschaft habe gegen ein gutes Team eine ordentliche Leistung gezeigt. Dennoch habe seine Elf phasenweise zu ungeduldig und zu schnell nach vorne gespielt. Bereits am Mittwoch steht der nächste Test für den FCM an. Der Oberligist gastiert beim Bezirksligisten VfL Benrath (Anstoß: 19 Uhr).

FCM: Nowicki - Lange (72. Tepe), Incilli (46. Intven), Lehnert, Lippold, Schütz, Hombach, Rüdingloh (60. Galleski), Spinrath, Labusga (60. Meier).