SF Baumberg gewinnt 3:2 bei DSC 99 Düsseldorf

Sieg in Düsseldorf : Wieczorek lässt SFB-Reserve auswärts jubeln

In einer spielerisch zunächst dürftigen Partie dreht der Bezirksligist aus Baumberg einen Rückstand zum Sieg. „Wir haben ein Sechs-Punkte-Spiel gewonnen“, kommentiert Spielertrainer Sven Steinfort den Erfolg in der Nachbarstadt Düsseldorf.

(fas) Obwohl der Fußball-Bezirksligist SF Baumberg II (SFB) zuletzt einen unerwarteten und sensationellen 1:0-Erfolg über den ehemaligen Spitzenreiter FC Büderich eingefahren hatte, verfiel er keineswegs in Selbstzufriedenheit. Vielmehr hat die Mannschaft von Spielertrainer Sven Steinfort noch einiges vor sich – um erneut den Klassenerhalt zu erreichen. Weil sich die Baumberger jetzt auch beim Abstiegskandidaten DSC 99 Düsseldorf knapp mit 3:2 (1:1) durchsetzen konnten, sind sie ihrem Ziel einen Schritt nähergekommen. „Wir haben ein Sechs-Punkte-Spiel gewonnen, zumal Auswärtssiege für uns ohnehin eine Seltenheit sind“, stellte Steinfort fest.

Die erste Halbzeit war kein fußballerischer Leckerbissen, weil sich die beiden Kontrahenten weitestgehend neutralisierten. Die Laufbereitschaft fehlte auf beiden Seiten, sodass die Aktionen oft harmlos waren. Zwar setzte sich Daniel Rentzsch auf der linken Außenbahn durch, doch er fand mit seiner Flanke keinen Abnehmer (7. Minute). Nach einer Flanke der Düsseldorfer ließ SFB-Keeper Maurice Okicic den Ball fallen, was die Gastgeber mit dem Treffer zur 1:0-Führung (32.) bestraften. Später bediente Spielertrainer Engin Kizilarslan den eingewechselten Nathan Ramos, der den Keeper souverän ausspielte – 1:1 (39.).

Nach dem Seitenwechsel war Rentzsch erneut nicht aufzuhalten, bevor seine Hereingabe von Leon Wieczorek zum 2:1 (53.) verwertet wurde. Daraufhin spielten die Baumberger einen Konter geschickt aus: Über Rentzsch und Kizilarslan gelangte das Spielgerät zu Wieczorek – 3:1 (58.). Nachdem Okicic einen DSC-Spieler im Strafraum gefoult hatte, verkürzten die Hausherren durch einen Elfmeter auf 2:3 (70.). Zwar konnten Elias Dittmann (73.) und Ramos (77.) zwei vielversprechende Gelegenheiten nicht nutzen, aber die Baumberger (Rang 14/16 Punkte) verteidigten die weiteren Angriffsbemühungen des DSC gekonnt.

SFB II: Okicic - Melas, Dittmann, Cucci (74. Salihi), Pitsch, Wieczorek (65. Kassar), Klatt, Jurisic, Rentzsch (81. Hesse), Kreft (39. Ramos), Kizilarslan

Mehr von RP ONLINE