Fußball : Schöne Qual der Wahl

Die Sportfreunde Baumberg freuen sich auf die Fortsetzung der Meisterschaft in der Fußball-Niederrheinliga. Trainer Jörg Vollack hat für das richtungsweisende Heimspiel gegen den 1. FC Bocholt beinah alle Mann an Bord.

Der Fußball-Niederrheinligist SF Baumberg (SFB) brennt auf den Wiederbeginn der Meisterschaft 2011/2012 und die Partie gegen den 1. FC Bocholt (Sonntag, 15 Uhr, MEGA-Stadion, Sandstraße). Erstens ist das Spiel für den weiteren Verlauf der Saison wichtig und zweitens will Baumberg nach dem glücklichen 4:3-Sieg aus der Hinrunde einiges besser machen. "Wir hätten uns da fast die Butter vom Brot nehmen lassen. Diese ganzen Fehler in der zweiten Halbzeit wollen wir nicht zeigen. Ich will klar drei Punkte einfahren", betont SFB-Trainer Jörg Vollack.

In Bocholt trafen damals die beiden SFB-Stürmer Redouan Yotla (drei Tore) und Apostolos Sakalakis (eins) für Baumberg. Beide präsentierten sich jetzt auch in der Vorbereitung in guter Form. Auf der anderen Seite wollen die Angreifer Jannik Weber und Necati Ergül ebenfalls in der Startelf stehen. Vollack hat hier die Qual der Wahl, zumal alle vier Spieler in den zurückliegenden Tests erfolgreich waren.

Alle fleißig, alle ernst

Die Sportfreunde können bald wieder komplett aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Chris Lange steht noch auf der früher ziemlich langen Verletztenliste und selbst Tose Cuskarevski ist nach seiner langwierigen Knieverletzung zurück im Training. "Wie schön für einen Trainer, dass kurz vor dem Start alle so fleißig dabei sind. Es haben in der Vorbereitung alle den nötigen Ernst gezeigt. Wer dann letztendlich in die Startformation kommt, halten wir uns offen", betont Vollack. Trotz der guten Entwicklung lässt er sich nur ungern in die personellen Karten sehen.

  • Lokalsport : Sportfreunde Baumberg festigen Platz eins
  • Lokalsport : Baumberg verpflichtet neuen Stürmer
  • Lokalsport : Baumberg bleibt eine Spitzenmannschaft

Aufpassen angebracht

Baumberg betrachtet die Gäste als einen durchaus unangenehmen Gegner. "Nicht nur in Nico Andreadakis und Giovanni Vaccarello hat Bocholt sehr gute Spieler im Kader. Auch auf die anderen müssen wir aufpassen. Wir kennen unsere Stärken und werden diese ausspielen", verspricht der SFB-Trainer. Ein Erfolg gleich zum Wiederbeginn wäre sicher wertvoll — und für die Baumberger gleichzeitig ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Qualifikation für die neue Oberliga.

(hbe-)