1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

SC Reusrath gewinnt, verliert aber Viktor Ergardt mit „Rot“

Fußball : Reusrath gewinnt, verliert aber Viktor Ergardt mit „Rot“

Seine Hausaufgaben hat der SC Reusrath mit dem 3:1 (0:0)-Sieg beim Vierten SC Ayyildiz Remscheid souverän erledigt. Für den zweiten Platz reichte es aber nicht mehr, weil sich der TSV Ronsdorf mit dem 1:0-Sieg bei DITIB Solingen keine Blöße gab und als Vizemeister in die Aufstiegs-Relegation einzieht.

Die Gäste spielten in den ersten 45 Minuten couragiert auf, vergaben durch Luca Piatkowski und Pascal Hinrichs gute Einschussmöglichkeiten. Die Remscheider hingegen ließen die Sache anfangs eher gemächlich angehen, gerieten zudem drei Minuten nach Wiederbeginn durch die gelb-rote Karte (48. – Foulspiel) für Longobucco in Unterzahl. Das nutzte Reusrath.

Der zur Pause eingewechselte Nils Kaufmann legte zweimal präzise auf (59., 73.), genauso präzise traf Doppeltorschütze Luca Piatowski zur 2:0-Führung. Vor (53.) und kurz nach dem zweiten Treffer (79.) rettete Keeper Tim Hechler in höchster Not, konnte nur nichts gegen den von Luca Lenz verwandelten Foulelfmeter ausrichten (82.). Die Attacke von Viktor Ergardt ahndete der Schiri mit der roten Karte. „Ein fragwürdiger Elfer. Das Foul passierte eindeutig vor der 16-Meter-Linie“, urteilte SCR-Coach Ralf Dietrich. Bevor es aber für die Gäste noch einmal kritisch wurde, traf Manuel Naß zum 3:1 (85.) – erneut lieferte Kaufmann die Vorarbeit. „Am Ende war alles gut, wenn es auch aus dem insgeheim erhofften Fußballwunder nichts wurde. Wir haben heute die Erwartungen erfüllt und brauchen uns nichts vorzuwerfen. Unsere tolle Serie haben wir fortgesetzt, blieben in dieser Saison auswärts ungeschlagen“, bilanzierte Dietrich.

SCR: Hechler – Volkmann, F. Steinhäuser, Grünewald, Ergardt, Naß, Hinrichs, Franke (78. Hellekes), Goudinas, Grundler (46. N. Kaufmann), Piatowski (87. Wietschorke).