Lokalsport: Reusraths Trainer Dietrich rechnet mit viel Widerstand

Lokalsport : Reusraths Trainer Dietrich rechnet mit viel Widerstand

Der Fußball-Bezirksligist will aber seine starke Serie im neuen Jahr auch gegen Vatanspor Solingen fortsetzen.

Auf den nach der Winterpause noch ungeschlagenen Fußball-Bezirksligisten SC Reusrath (SCR) wartet eine schwierige Aufgabe, denn der Tabellenvierte (37 Zähler) bekommt es mit der vom Abstieg bedrohten Mannschaft von Vatanspor Solingen zu tun (morgen, 15.15 Uhr, Sportpark Reusrath). Die Personallage des SCR hat sich kaum verbessert. Florian Franke, Martin Steinhäuser, Manuel Naß und David Wietschorke sind angeschlagen. Nils Kaufmann (Rote Karte) und Maurice Grünewald (zehnte Gelbe Karte) sind gesperrt. Dafür kehrt Torjäger Marvin Grober (21 Saisontreffer) nach abgelaufener Gelb-Sperre in die Mannschaft zurück.

Moritz Kaufmann (bisher 17 Tore) und Grober sind das erfolgreichste Sturmduo in der Bezirksliga, denn beide erzielten bisher zusammen 37 Treffer - mehr als die Hälfte der Reusrather Ausbeute (61). "Unsere Spitzen benötigen allerdings ihre Lieferanten. Und wenn die fehlen, bleibt unser Duo stumpf", sagt SCR-Coach Ralf Dietrich, der ein bestens motiviertes Solinger Team erwartet (Rang 15/21 Punkte). Nach dem kürzlich vollzogenen Trainerwechsel (Necmettin Gül für Mike Cartus) schaffte Solingen in der vergangenen Woche beim Siebten TSV Ronsdorf einen 4:0-Erfolg. "Es treffen zwei Teams mit breiter Brust aufeinander. Es wird eine verdammt harte Nuss. Wenn wir diesmal unsere Chancen nutzen, sollten wir dennoch unseren achten Heimsieg landen", findet Dietrich.

(ts-)
Mehr von RP ONLINE