Reusrather holen Marvin Grober zurück nach Hause

Fußball : Reusrather holen Marvin Grober zurück nach Hause

Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) verstärkt sich für die nächste Saison durch einen alten Bekannten: Marvin Grober kehrt nach einem Ein-Jahres-Abstecher zum FC Leverkusen in den Sportpark zurück.

Vor seinem Wechsel zum damaligen Absteiger aus der Landesliga hatte der Stürmer nach einer erfolgreichen Zeit beim SCR eine neue Herausforderung gesucht. Jetzt trieb ihn das Heimweh wieder an seine alte Wirkungsstätte – und der 22-Jährige hat dort einiges vor. „Ich habe in der jetzigen Saison sicher wieder einiges für meine Fußball-Laufbahn gelernt“, sagt der angehende Polizeibeamte, „es waren andere Erfahrungen und Bedingungen – auf dem Aschenplatz und nach der Freistellung der Trainer Daniel Cartus/Daniel Honnef.“

Der kopfballstarke Torjäger erzielte in Leverkusen in bislang 19 Spielen sieben Tore – deutlich weniger als in Reusrath. In der ersten Saison (2016/2017) nach dem Wechsel vom FC Monheim zum SCR gelangen ihm 37 Treffer, ehe ihn Krankheiten und Verletzungen zeitweise zurückwarfen. Trotzdem kam der gebürtige Langenfelder, der in Monheim lebt, in der Serie 2017/2018 immerhin auf 24 Tore und 21 Tor-Vorbereitungen. Grober freut sich jetzt auf das komplette Reusrather Team, zu dem er immer Kontakt hielt – und dem er die Daumen drückt, dass es mit dem Aufstieg in die Landesliga klappt: „Die Truppe hat es aufgrund des Teamgeistes, der Leidenschaft und der Harmonie verdient.“

Der Stürmer verstand sich beim SCR vorne nahezu blind mit dem derzeit verletzten Moritz Kaufmann und beide spielten gegnerische Abwehrreihen manchmal schwindelig. „Ich freue mich wahnsinnig auf die Rückkehr und das einmalige Umfeld, den Reusrather Spirit und die Stimmung innerhalb sowie außerhalb des Spielfeldes“, betont Grober. Auch die Reusrather Verantwortlichen sind begeistert. „Es steht außer Frage, dass uns Marvin weiterhelfen wirft“, glaubt Obmann Stephan Kremmers.

Trainer Ralf Dietrich kann dem nur zustimmen. „Wir freuen uns alle auf den Rückkehrer, der mit seiner guten Chancenverwertung wieder ein wichtiger Bestandteil bei uns sein wird. Er macht aus wenig Chancen Tore“, sagt der Coach, der seine Offensive damit als viel flexibler einstuft. Dietrichs Gesamt-Urteil: „Marvin passt sportlich und menschlich absolut in unsere Mannschaft.“

Mehr von RP ONLINE