Lokalsport: Reusrather bereiten sich schon aufs Spitzenspiel vor

Lokalsport: Reusrather bereiten sich schon aufs Spitzenspiel vor

De Lage ist ziemlich klar, denn der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) trifft im Heimspiel als Tabellenführer auf den Letzten SG Benrath-Hassels (morgen, 15 Uhr, Sportpark Reusrath) und gilt als klarer Favorit. Die heimstärkste Mannschaft der Klasse will ihre gute Serie fortsetzen und die Spitzenposition vor den Wochen der Wahrheit im Kampf um den Aufstieg unbedingt behaupten. Düsseldorf, das als auswärtsschwächstes Team gilt, braucht auf der anderen Seite dringend ein Erfolgserlebnis. Reusraths Trainer Ralf Dietrich warnt seine Spieler auf jeden Fall eindringlich vor Überheblichkeit. Er fordert eine hundertprozentig passende Einstellung, damit Reusrath weiter oben mitmischen kann.

Es geht nicht zuletzt um eine gute Basis fürs Spitzenspiel am kommenden Gründonnerstag (29. März, 19 Uhr) beim Zweiten VfB Solingen. "Wir wollen im Heimspiel eine vorzügliche Leistung abliefern, um bestens gerüstet fürs Topspiel zu sein. Das wird die absolute Generalprobe, in der sich jeder empfehlen oder selbst rausspielen kann", betont Reusraths Coach.

Im Viertelfinale des Kreispokals unterlag der SCR in dieser Woche nach einer hartumkämpften Partie gegen den VfB Solingen mit 1:2 (0:1). Dabei spielten allerdings beide Seiten mit verdeckten Karten - und sie setzten einige zuletzt verletzte oder angeschlagene Kräfte ein. Nach dem 0:1 (28.) und 0:2 (76.) verkürzte Torjäger Marvin Grober in der Nachspielzeit nur noch auf 1:2 (90.+1). Wichtig für Dietrich: Moritz Kaufmann, Tom Volkmann und David Wietschorke absolvierten ihren Pokal-Einsatz ohne Beschwerden.

  • Hassels : SG Benrath-Hassels rutscht in den Tabellenkeller

"Wir richten zunächst unser Hauptaugenmerk auf das kommende Spiel und wollen mit einem Sieg die Basis und das Selbstvertrauen fürs Spiel in Solingen schaffen", erklärt Dietrich, der personell wieder die Qual der Wahl hat. In der Hinrunde gewann der SCR in Düsseldorf nach Treffern von Grober, Wietschorke, Nils Kaufmann und Oliver Hellwald mit 4:1. Klar: Gegen ein ähnliches Resultat hätte Reusrath jetzt wenig einzuwenden.

(ts-)