Reusrath überzeugt mit Kampf und bleibt vorne

Fußball : Reusrath überzeugt mit Kampf und bleibt vorne

Der Bezirksliga-Tabellenführer löste die Aufgabe beim Letzten Jägerhaus Linde insgesamt souverän und gewann mit 4:2.

Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) ließ im ersten Spiel der Rückrunde beim durchaus heimstarken Letzten SV Jägerhaus Linde nichts anbrennen und verteidigte durch einen 4:2 (1:0)-Sieg seine Tabellenführung. Mit 37 Punkten liegt das Team von Trainer Ralf Dietrich vor dem TSV Ronsdorf und dem SC Ayyildiz Remscheid (beide 34 Zähler). Basis für den Erfolg war die kämpferisch überzeugende Einstellung der Gäste.

Die auswärts weiter ungeschlagenen Reusrather übernahmen in einer intensiv geführten Partie nach einer Viertelstunde das Kommando und beherrschten sowohl den Ball als auch den Gegner. Moritz Kaufmann erzielte nach einer Ecke von Pascal Hinrichs per Direktabnahme das 1:0, bevor Hinrichs (28.) und Giorgi Kiknadze (35.) in aussichtsreichen Positionen scheiterten.

In Durchgang zwei schaltete der SCR zwar einen Gang zurück, kam jedoch durch Nils Kaufmann nach der Vorarbeit seines Bruders Moritz zum 2:0 (64.). Ab jetzt überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst verwandelten die Hausherren einen Elfmeter – 2:1 (71.). Dann brachte die Volley-Abnahme von Nils Kaufmann im Gegenzug die 3:1-Führung (72.) und wieder nur 60 Sekunden später bedeutete eine Unachtsamkeit in der SCR-Defensive das 3:2 (73.). Fünf Minuten darauf machte Nils Kaufmann dann im Anschluss an die Flanke von Hinrichs seinen Hattrick perfekt – 4:2 (78.).

Bitter für den SCR: Regisseur Manuel Naß wurde mit der Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen (88.), obwohl aus Reusrather Sicht nur ein Allerweltsfoul vorlag. Kurz darauf sah ein Wuppertaler noch die Rote Karte (89.). „Es war das erwartet schwere Spiel unter schwierigen Bedingungen. Die Mannschaft hat nach den Anschlusstreffern klasse zurückgeschlagen“ fand Dietrich.

SC Reusrath: Hechler, Siefert, Schmitz (81. Piatkowski), Wietschorke, Volkmann (87. Marx), Fabian Steinhäuser, Kiknadze, Hinrichs, Naß, Moritz Kaufmann, Nils Kaufmann (86. Grundler).

Mehr von RP ONLINE