Lokalsport: Reusrath peilt die 70-Punkte-Marke an

Lokalsport : Reusrath peilt die 70-Punkte-Marke an

Der Fußball-Bezirksligist gewann beim TSV Bayer Dormagen mit 3:1. Torhüter Tim Hechler hielt überragend.

Am vorletzten Spieltag sicherte sich der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) beim TSV Bayer Dormagen einen verdienten 3:1 (1:1)-Erfolg. Der siebte Auswärtssieg war der Lohn für eine geschlossene und entschlossene Leistung der gesamten Mannschaft. Durch den Dreier kann das Team von Trainer Ralf Dietrich (67 Zähler) tatsächlich noch die 70-Punkte-Marke knacken - falls sie am letzten Spieltag das Derby beim SSV Berghausen gewinnt (Sonntag, 15 Uhr, Baumberger Straße).

Auf dem Naturrasen entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in der die beiden Torhüter im Blickpunkt standen. Moritz Kaufmann scheiterte an TSV-Keeper Angelo Di Salvo (4.), bevor Tim Hechler zweimal für Reusrath stark abwehrte (13./17.). Danach verfehlten Nils Kaufmann (19.) und Pascal Hinrichs (25.) in aussichtsreichen Positionen, ehe Giorgi Kiknadze einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum schlug. Das Spielgerät flog an allen vorbei und ins Netz - 1:0 (37.). Wenig später landete ein Freistoß der Hausherren neben direkt dem rechten Pfosten und brachte Dormagen das 1:1 (40.). "Bisher ist es ein gerechtes Unentschieden in einer Partie, in der beide Teams das Nötigste tun", meinte SCR-Teammanager Marcel Pollet zur Pause.

Kurz nach der Pause parierte Di Salvo einen Schuss von Leonidas Goudinas (48.), bevor Hechler die Reusrather wieder zweimal glänzend vor einem Rückstand bewahrte (50./56.). Der SCR-Schlussmann bereitete dann sogar die 2:1-Führung vor, als sein weiter Abschlag bei Nils Kaufmann landete. Der Stürmer ließ Dormagens Torhüter keine Chance - 2:1 (79.). In der letzten Minute bediente Nils Kaufmann dann mit seinem präzisen Pass Pascal Hinrichs, der den 3:1-Endstand besorgte (90.). "Beide Mannschaften haben heute die Defensivarbeit vernachlässigt und sind großzügig mit ihren Torchancen umgegangen. Aufgrund der effektiveren Spielweise haben wir am Ende verdient gewonnen", stellte Dietrich fest. Der SCR-Trainer vermisste aber auf beiden Seiten in der Regel die nötige Konzentration.

SC Reusrath: Hechler, F. Steinhäuser, Volkmann (74. Wietschorke), Siefert, Schmitz, Kiknadze (67. Franke), Hinrichs, M. Steinhäuser, N. Kaufmann, Goudinas, M. Kaufmann (67. Grober).

(ts-)
Mehr von RP ONLINE