Lokalsport: Reusrath macht nach der Pause alles klar

Lokalsport : Reusrath macht nach der Pause alles klar

Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) behielt im Nachbarschaftduell gegen den VfB 03 Hilden II klar mit 4:1 (1:0) die Oberhand, überholte den Kontrahenten durch seinen vierten Saison-Erfolg in der Tabelle und belegt nun mit 13 Punkten den siebten Rang. Der dritte Heimsieg war das Resultat einer konzentrierten und engagierten Leistung - obwohl es in der ersten Halbzeit noch eine Partie auf Augenhöhe gab.

Für die Reusrather parierte zweimal Keeper Tim Hechler in höchster Not (6./10.), bevor er eine Verletzung erlitt und in der 17. Minute den Platz verlassen musste. Sein Ersatzmann Florian Mahn bot ohne große Chance zum Aufwärmen anschließend eine starke Vorstellung. Auf der Gegenseite verpasste zweimal Marvin Grober in aussichtsreicher Position (8./25.), ehe sich Moritz Kaufmann durchsetzte und Giorgi Kiknadze bediente 1:0 (27.). Unmittelbar nach der Pause führte eine Unachtsamkeit in der SCR-Abwehr zum 1:1 (46.).

Nils Kaufmann (50.) und Moritz Kaufmann (56.) hatten Pech im Abschluss, doch Kapitän Martin Steinhäuser konnte zum 2:1 vollenden (59.). Anschließend scheiterte Nils Kaufmann zweimal (75./77.), bevor die Entscheidung fiel - als der selbst gefoulte Marvon Grober den fälligen Elfmeter sicher verwandelte und Reusrath mit 3:1 (81.) in Führung brachte. In der 90. Minute machte Grober aus einem Zuspiel von Moritz Kaufmann noch das 4:1.

SCR: Hechler (17. Mahn), Siefert, Fabian Steinhäuser, Wietschorke, Schmitz, Hellekes (46. N. Kaufmann), Kiknadze, Martin Steinhäuser, Naß (75. Hinrichs), M. Kaufmann, Grober.

(ts-)
Mehr von RP ONLINE