Lokalsport: Reiten: zwei attraktive Alternativen zu Aachen

Lokalsport : Reiten: zwei attraktive Alternativen zu Aachen

Während derzeit die Europameisterschaften der Superlative in Aachen stattfinden, fragt sich der bescheidene Reiter: Geht es auch eine Nummer kleiner? Ja, zumindest in den Disziplinen Springen und Dressur sowie Westernreiten. Gleich zwei Turniere finden dazu an diesem Wochenende in Leverkusen statt: Das großes Sommerturnier von heute bis Sonntag auf der Reitanlage Kurtekotten für die Spring- und Dressurreiter, und auf dem Köttershof in Lützenkirchen morgen und am Sonntag, wenn sich die Westernreiter treffen.

Während sich die Westernreiter mit ihrem Prüfungsangebot ganz speziell an Einsteiger und Anfänger richten, wollen sich die Dressurreiter auf der Bayer-Anlage sogar bis zur schweren Klasse messen. Während bei den "Cowboy-Reiterinnen und -Reitern" rund 50 Starter der Leistungsklassen 4 und 5 aus Leverkusen und der nahen Umgebung erwartet werden, ist das Programm am Kurtekotten vollgepackt mit 30 Prüfungen bis zum Springen der Klasse M** auf dem Außenplatz und Dressur bis St.-Georg-Kür (S*-Niveau) in der Veranstaltungshalle. Bei Bayer haben sich 590 Reiter aus ganz Deutschland für die 1350 Startplätze angemeldet.

Höhepunkte auf Bayers Sommerturnier sind das Semifinale und das Finale Deutschland zum "Ersten Großen Wintermühle FAB Amateur Cup 2015" (M-Dressur) und die Qualifikationen zum "Ersten Großen FAB Amateur Cup Dressur" Kl. L und Springen Kl. L - alles für lupenreine Amateure ausgeschrieben.

Auch ein gravierender Unterschied zu Aachen: Der Eintritt an allen Tagen der beiden Leverkusener Turniere ist frei.

Die Prüfungen beim Turnier am Kurtekotten beginnen heute und morgen um 7 Uhr, am Sonntag um 8 Uhr. Die Höhepunkte sind die Springprüfung Klasse M** mit Siegerrunde als Finale des Wettbewerbs "Youngsters meets Youngster" (junge Reiter auf jungen Pferden) morgen ab 18 Uhr und die Dressurprfung Klasse S* am Sonntag ab 15.30 Uhr.

Auf dem Köttershof in Leverkusen-Lützenkirchen beginnt die Show morgen um 12 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr.

(RP)
Mehr von RP ONLINE