Piatkowski trifft für Reusrath sechs Mal in zwei Spielen

Fußball : Piatkowski trifft für Reusrath sechs Mal in zwei Spielen

Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) überstand sein Testspiel-Wochenende trotz arger Personalnot (Kurz-Urlauber) mit einer weißen Weste. Unter der Regie von Co-Trainer Marco Schobhofen, der weiter den in Urlaub weilenden Chefcoach Ralf Dietrich vertritt, behielt der SCR zunächst gegen den Kreisligisten 1. FC Solingen nach einem abwechslungsreichen Spiel deutlich mit 6:0 (3:0) die Oberhand.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase führte Luca Piatkowski sein Team mit einem Hattrick innerhalb von nur fünf Minuten auf die Siegerstraße – 1:0 (29.), 2:0 (31.), 3:0 (34.). Jan Grundler (49.) und Timm Marx (66.) erhöhten in der zweiten Halbzeit auf 5:0, bevor Piatkowski in der Endphase mit seinem vierten Treffer den 6:0-Schlusspunkt setzte (86.).

Einen Tag später sorgte eine Energieleistung dafür, dass Reusrath das bereits verloren geglaubte Spiel gegen den Kreisligisten SC Borussia Lindenthal-Hohenlind noch zu einem 5:2 (0:2)-Sieg drehte. Die Gäste, die erst am Anfang der Vorbereitung stehen, nutzten zwei Fehler der SCR-Defensive zur 2:0-Führung (19./43.), während David Wietschorke für den Bezirksligisten nur den Pfosten traf (30.). Nach dem Wechsel egalisierten Piatkowski (56.) und Leonidas Goudinas (67.) zum 2:2, bevor Piatkowski einen Elfmeter zum 3:2 verwandelte (78.). Reusraths Neuzugang Bartosz Siedlarski erzielte dann das 4:2 (78.) und 5:2 (87.).

Die Reusrather hatten sich in der vergangenen Woche die Dienste des routinierten und 32 Jahre alten Mittelfeldspielers Siedlarski gesichert, der in der vergangenen Saison für den Klassenkonkurrenten 1. FC Wülfrath unterwegs war. „Es wird einen harten, aber fairen Kampf um die Stammplätze geben. Die Konkurrenz ist groß und belebt das Geschäft“, findet Schobhofen.

Mehr von RP ONLINE