Lokalsport: Pausen-Predigt macht Reusrathern Beine

Lokalsport : Pausen-Predigt macht Reusrathern Beine

Der Fußball-Bezirksligist wahrte durch das 1:0 über die SG Unterrath seine Chancen zum Aufstieg.

Der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR ist nach dem knappen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den Achten SG Unterrath weiter ein Aufstiegskandidat. Fünf Spieltage vor dem Saisonende befindet sich das Team von Trainer Ralf Dietrich mit nun 60 Punkten weiter auf Rang drei - vier Punkte hinter dem Tabellenführer TSV Eller 04 (64) und drei hinter dem VfB Solingen (63).

Nach der halbstündigen Unterbrechung ab der achten Minute (Gewitter) entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der die Gäste mit allen Mitteln wenigstens einen Punkt entführen wollten. Zweimal musste SCR-Verteidiger Maurice Grünewald in höchster Not retten (14./18.). Auf der anderen Seite scheiterte Reusraths Torjäger Marvin Grober zweimal am Gäste-Keeper (15./19.). Dann wurde der starke Leonidas Goudinas im Strafraum von den Beinen geholt - und den fälligen Elfmeter verwandelte Grober sicher zum einzigen Tor des Tages (22.). Der Stürmer der Gastgeber war mit einem grippalen Infekt ins Spiel gegangen und bekam später ein Sonderlob seines Trainers.

"Wir hatten zwar die klareren Torchancen, doch die Führung ist bisher glücklich. Wir finden nicht zu unserem gewohnten Spiel und leisten uns zu viele Fehler im Aufbau", fand Team-Manager Marcel Pollet zur Pause. Nach einer klaren Predigt von Dietrich wurde Reusrath besser und in den Aktionen durchdachter. Der früh gestörte Gegner kam dabei nur zu Fernschüssen, die SCR-Keeper Tim Hechler souverän beherrschte (73./78.). "Es war kein Zittersieg, denn über die gesamte Spieldauer waren wir die bessere Mannschaft. Nach der schlechten ersten Halbzeit musste ich erstmals in der Kabine etwas lauter werden", meinte Dietrich, "in Durchgang zwei haben wir nichts mehr zugelassen. Jetzt wollen wir fünfmal als Sieger den Platz verlassen. Eins der beiden vorderen Teams wird noch Federn lassen."

SC Reusrath: Hechler, Grünewald, Marx, Hinrichs (65. Kiknadze), F. Steinhäuser, Siefert, Goudinas, M. Steinhäuser, N. Kaufmann (64. Hellekes), Grober (76. Franke), M. Kaufmann.

(ts-)
Mehr von RP ONLINE