1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Oberliga: Sportfreunde Baumberg spielen gegen TSV Meerbusch 2:2

Fußball : SFB spielen auch in Unterzahl auf Sieg

Im Heimspiel gegen den TSV Meerbusch sind die Baumberger vor allem vor der Pause das überlegene Team, Tore fallen vor dem Seitenwechsel aber nicht. Trotz zweier Rückstände und einem Platzverweis gibt es aber noch das 2:2.

Die Oberliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) trennten sich nach einem intensiven Heimspiel und zweifachem Rückstand noch 2:2 (0:0) vom Tabellennachbarn TSV Meerbusch. SFB-Trainer Salah El Halimi zeigte sich dabei sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Wir haben eine überragende erste Halbzeit gespielt. Von Beginn an hatten wir viel Ballbesitz und haben sehr hoch gepresst, sodass wir Meerbusch überhaupt nicht haben ins Spiel kommen lassen. Es ist sehr schade, dass wir kein Kapital aus dieser Überlegenheit schlagen konnten“ sagte der Coach.

In der Tat zeigten die Sportfreunde von Beginn an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Sie kontrollierten das Spiel und insbesondere das Mittelfeld und kamen folgerichtig zur ersten Chance der Partie durch Ali Daour (10. Minute). Meerbusch hatte große Probleme mit dem Baumberger Pressing, musste viele brenzlige Situationen überstehen und hatte Glück, dass ein Foul an Louis Klotz in der 20. Minute nicht mit Strafstoß geahndet wurde.

Baumberg spielte immer weiter, und nach einer schönen Einzelleistung tauchte SFB-Stürmer Takuma Misumi allein vor dem gegnerischen Tor auf, verfehlte aber knapp (29.). Ebenjener Misumi sorgte in der 35. Minute für die nächste strittige Entscheidung, als er im Strafraum fiel, Schiedsrichter Marcel Donath aber erneut nicht auf den Punkt zeigte. „Für mich war es ein klarer Elfmeter an Misumi, der uns die große Chance gegeben hätte, in Führung zu gehen“, befand El Halimi. Da die Pfeife des Unparteiischen aber stumm blieb und auch Klotz und Bilal Sezer den Ball nicht im Tor unterbringen konnten, ging es mit 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam Meerbusch aggressiver aus der Kabine. In der 47. Minute ging ein Meerbuscher Stürmer nach kleinem Kontakt im Strafraum der Sportfreunde zu Boden, Schiedsrichter Donath pfiff Elfmeter. Sebastian van Santen nahm sich der Sache an und verwandelte trocken. Die SFB ließen sich von diesem Rückstand jedoch nicht aus der Bahn werfen und spielten direkt wieder nach vorne. Erst war es Klotz, der erneut eine große Chance hatte und aus fünf Metern den Ball über das Tor setzte (65.), ehe der eingewechselte Sercan Er einen langen Freistoß per Volley nahm und zum umjubelten 1:1 traf (69.).

Die Freude währte jedoch nur kurz. Zwei Minuten später segelte ein langer Ball der Meerbuscher über die komplette Baumberger Hintermannschaft hinweg und fand Zissis Alexandris, der zum 1:2 einschob. Doch Baumberg ließ nicht locker, zeigte Moral und kam nach schöner Ballstafette in der 79. Minute zum erneuten Ausgleich durch Sezer – 2:2.

In der Folge wollte Baumberg den Sieg, musste jedoch in der 88. Minute einen Platzverweis gegen sich hinnehmen. Nach einem Zweikampf am Boden sah Er für vermeintliches Nachtreten die Rote Karte. Trotz Unterzahl spielten die Sportfreunde bis zum Schluss nach vorne und hatten in der vierten Minute der Nachspielzeit durch einen Schuss von Kapitän Ivan Pusic nochmal die große Chance, die Meerbusch-Keeper Franz Langhoff aber vereitelte und den Punkt rettete. „In der zweiten Halbzeit haben wir große Moral gezeigt. Dass wir nach zwei Rückständen zurückzuschlagen und selbst in Unterzahl noch auf Sieg spielen zeigt, dass es in der Truppe stimmt. Zwar müssen wir uns ankreiden, keinen Ertrag aus der Überlegenheit in der ersten Hälfte geschlagen zu haben, aber ich bin dennoch sehr zufrieden mit meiner Mannschaft“, so El Halimis Fazit.