Jugendfußball: Nur Lob: Turnier des SSV ein voller Erfolg

Jugendfußball : Nur Lob: Turnier des SSV ein voller Erfolg

Der Fußball-Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach gewann zum dritten Mal hintereinander den Provinzialcup für U 15-Talente in Berghausen. Die Gastgeber um Chef-Organisator Helmuth Höhn freuen sich schon jetzt auf 2015.

Mit unermüdlichem Einsatz bearbeitete Leon Altgen die linke Außenbahn. Der 13 Jahre alte Linksverteidiger von Fortuna Düsseldorf zeigte im Spiel um den dritten Platz beim Provinzial-Cup des SSV Berghausen für U 15-Teams, wie stark er seine Mannschaft unterstützen kann. "Ich schalte mich gerne vorne ein", erklärt Leon, "so bauen wir im Angriff noch mehr Druck auf." Dadurch stellte er die Nachwuchs-Fußballer des SV Sandhausen vor einige Probleme. In der 17. Minute bediente Leon seinen Mitspieler mustergültig, sodass Fortuna früh das 1:0 erzielte.

Gut gelaufen: Organisator Helmuth Höhn durfte mit dem Turnier zufrieden sein. Foto: Ralph Matzerath (ARCHIV)

Anschließend musste das in Düsseldorf wohnende Talent feststellen, dass die Baden-Württemberger gut mithalten können. Schließlich glich Sandhausen ein 0:2 aus. Nach dem 3:3-Endstand ging das Spiel ins Elfmeterschießen, das der SV mit 5:4 gewann. "Das war nicht gut von uns. Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen", fand Fortuna-Trainer Alparslan Güven.

An Leon richtete Güven allerdings keinen Vorwurf. "Er ist ein tolles Talent, das sich in die erste Elf reingekämpft hat", berichtete der Coach. Aufgrund seiner Schnelligkeit und seiner Einsatzbereitschaft gilt Altgen als fester Bestandteil des Teams. "Er hat eine super Technik", warf Spielmacher Younes Mouadden ein.

Vor fünf Jahren entdeckten Fortunas Scouts den talentierten Leon, der damals für Wersten 04 kickte. Auf welches Ziel er bei seinem aktuellen Klub hinarbeitet? "Ich gebe alles, um irgendwann einmal Profi zu werden", betonte der Außenverteidiger mit einem Strahlen.

Anschließend verfolgte Leon Altgen zusammen mit seinen Mannschaftskameraden das Finale, in dem Westfalia Herne den Favoriten Borussia Mönchengladbach lange ärgerte. Herne hatte nach der Vorrunde genauso viele Punkte auf dem Konto wie Fortuna Düsseldorf. Obwohl das Torverhältnis der Westfalia schlechter als das der Düsseldorfer war, wurde sie Gruppensieger. Den Ausschlag gab der direkte Vergleich - 1:0 für die Westfalia.

Nachdem sie im Spiel gegen die Borussia lange mithalten konnte, ging ihr letztlich die Kraft aus. Folge: Mönchengladbach gelang noch ein klares 6:1. Damit gewann Mönchengladbach den U 15-Cup nach 2012 und 2013 zum dritten Mal in Folge. "Die Borussia hat sich hervorragend präsentiert und das Turnier verdient gewonnen", fand Berghausens Jugendleiter und Turnier-Organisator Helmuth Höhn, der bisher bei allen elf Auflagen verantwortlich dabei war. Und alles spricht dafür, dass es 2015 das zwölfte Turnier geben wird. Entsprechende Signale des Turnier-Namensgebers, weiterzumachen, liegen vor.

Dass der U 15-Cup wieder mit namhaften Klubs besetzt ist, gilt als sicher. Es kommt sogar vor, dass Trainer ihre Vorbereitung für den Termin des U 15-Cups in Langenfeld anpassen. "Wir haben extra früher angefangen, um dabei sein zu können", sagte etwa Sandhausens Trainer Bernd Bechtel, "der Provinzial-Cup ist einfach ein herausragendes Turnier. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder mitmachen können."

(fas)