Lokalsport: Nur Keppner und Herhalt treffen für die HSV-Frauen

Lokalsport : Nur Keppner und Herhalt treffen für die HSV-Frauen

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des HSV Langenfeld quälten sich, gewannen aber gegen den Vorletzten SSV Bergisch Born am Ende mit 2:0 (0:0). Obwohl sich der HSV dem schwachen Niveau der Gäste anpasste, hatte er vor dem Wechsel drei gute Chancen zur Führung. Julia Keppner (zweimal) und Kimberly Northcote vergaben die Gelegenheiten allerdings.

Nach dem Wechsel gab es gelegentlich gute Szenen, aber die meisten Aktionen sahen wie Stückwerk aus. Das 1:0 (62.) von Julia Keppner sorgte dann für Erleichterung beim HSV - und für Verärgerung beim Gegner, der bei diesem Treffer eine Abseitsstellung gesehen hatte.

Das 2:0 (85.) von Larissa Herhalt machte den mühevollen Sieg der Langenfelderinnen klar, die mit 22 Zählern weiter auf dem siebten Tabellenplatz liegen. Den Sieg musste der HSV auch noch teuer bezahlen, weil sich Amanda Kuriata eine Armverletzung zuzog und nun länger auszufallen droht.

(joj)