1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld
  4. Lokalsport

Lokalsport: Nora Bannenberg überzeugt beim Judo-Europacup

Lokalsport : Nora Bannenberg überzeugt beim Judo-Europacup

Die Premiere war ein großer Erfolg und Nora Bannenberg vom Judo-Club Langenfeld (JCL) übertraf bei ihrer ersten Teilnahme an einem U-21-Europacup im spanischen La Coruna die Erwartungen. Nur die amtierende Europameisterin Pauline Starke aus Hannover konnte die stark auftrumpfende Langenfelderin am Ende bremsen. Der Traum vom Turniersieg war für Bannenberg im Finale nach eineinhalb Minuten und der ersten Wertung bereits in Gefahr und eine zweite Wertung mit einem folgenden Haltegriff brachte dann die Entscheidung zugunsten der Europameisterin.

Nora Bannenberg gewann zuerst gegen die Norwegerin Helene Gerhardsen ungefährdet und drehte dann einen Rückstand gegen die Spanierin Patricia Torres Raves zum Erfolg um. Den dritten Kampf gegen Amit Prishkolnik (Israel), die Siebte der vorherigen Europameisterschaften, beendete Bannenberg im Schnellverfahren nach nur 45 Sekunden zu ihren Gunsten.

Viel spannender war das Duell mit der Russin Kristina Shilova, auf deren Konto bereits einige Erfolge bei internationalen Turnieren stehen. Der intensiv geführte Kampf stand auf des Messers Schneide - und keine der Kontrahentinnen konnte zunächst eine technische Wertung erzielen. In der Verlängerung machte sich dann zunehmend die bessere körperliche Verfassung von Nora Bannenberg bemerkbar, die pausenlos auf Angriff setzte. Dann wurde Shilova nach insgesamt 6:50 Minuten Kampfzeit wegen Passivität bestraft, sodass der Weg ins Finale für die Langenfelderin frei war.

Nora Bannenberg, die als Zweite ein tolles Ergebnis erzielte, kann und will beim nächsten Europacup in Leibniz (Österreich) erneut zeigen, dass sie zur europäischen Spitze gehört. Gelingt ihr das, hat sie vielleicht sogar eine Chance auf den zweiten deutschen Startplatz bei den Europameisterschaften.

(joj)