Lokalsport: Müde Baumberger schlagen Fortunas U19 mit 4:2

Lokalsport : Müde Baumberger schlagen Fortunas U19 mit 4:2

Nach anstrengenden Trainingstagen überzeugt der Fußball-Oberligist gegen den Düsseldorfer Nachwuchs.

Die Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) richten sich in den vergangenen Tagen wieder einmal komplett nach dem Motto: Ohne Fleiß kein Preis. Für die brettharte Sommervorbereitung waren die Sportfreunde mit einer derart erfolgreichen Hinrunde belohnt worden, dass sie sich aktuell die ganze Winterpause über auf Platz eins der Oberliga-Tabelle wiederfinden.

Verständlich, dass Trainer Salah El Halimi seine Mannschaft jetzt auf ähnliche Weise für die noch verbleibenden 17 Meisterschaftsspiele präpariert. Neun Tage in Folge hatte der Coach seine Schützlinge seit dem Trainingsauftakt am 5. Januar zum Trainingsgelände bestellt und erst am gestrigen Sonntag kamen die Sportfreunde zum ersten Mal wieder in den Genuss eines freien Tages.

Den Abschluss dieses ersten Vorbereitungsabschnittes hatte am Samstag das Testspiel gegen die U19 von Fortuna Düsseldorf gebildet. "Es war klar, dass nicht mehr viel im Akku sein würde. Die Jungs gingen am Freitag schon ziemlich auf dem Zahnfleisch. Aber wir haben das trotzdem ordentlich gemacht, auch wenn man gemerkt hat, dass die Jungs bisher nur im Ausdauerbereich gearbeitet haben", fand El Halimi, dessen Mannschaft sich gegen den A-Jugend-Bundesligisten am Ende mit 4:2 (2:0) durchsetzte.

In Durchgang eins hatten Robin Hömig und Ali Can Ilbay die Sportfreunde mit 2:0 in Führung geschossen, ehe Baumberg in der Halbzeit einmal komplett durchwechselte. Mit den 45 Minuten Spielzeit waren die Spieler nach den intensiven Einheiten gut ausgelastet. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Ricardo Ribeiro zunächst auf 3:0, ehe Düsseldorf auf 2:3 herankam. Den Schlusspunkt setzte Ali Daour - 4:2.

"Heute waren vor allem die Laufbereitschaft und die taktische Disziplin wichtig. Die Frage war, ob wir mit dem Kopf bei der Sache bleiben könnten, wenn die Kräfte nachlassen, und das haben die Jungs gut gemacht", sagte El Halimi, der den Test in der ersten Halbzeit auch dazu nutzte, noch einmal ein anderes Spielsystem auszuprobieren. Statt dem gewohnten 4-2-3-1 ordnete der Trainer seine Spieler bis zur Halbzeit in einem 4-1-4-1 an und war damit recht zufrieden. Im Laufe der Vorbereitung wollen die Sportfreunde schließlich auch noch ein System mit zwei echten Angreifern testen.

Nach dem freien Tag gestern starten die Baumberger schon heute in die nächste intensive Trainingswoche, die mit den Heimspielen gegen den Regionalligisten TSV Steinbach am Mittwoch und den Oberligisten FC Blau-Weiss Friesdorf am Sonntag die nächsten beiden Testpartien bereithält. Für die Arbeit mit dem Schwerpunkt im körperlichen Bereich hat El Halimi noch die nächsten beiden Wochen veranschlagt und dann steht eine Woche darauf am 4. Februar auch schon der Wiederauftakt der Oberliga mit der Partie gegen den VfB Homberg auf dem Programm. Damit die Rückrunde ähnlich erfolgreich wird wie die Hinrunde, bleiben die Sportfreunde also ihrem Credo treu: Ohne Fleiß kein Preis.

(mroe)
Mehr von RP ONLINE